Kinderkrankenhaus St. Marien gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKongregation der Solanusschwestern (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten120
Vollstationäre Fallzahl6298
Teilstationäre Fallzahl195
Ambulante Fallzahl43350 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätLudwig-Maximilians-Universität München
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Wir bieten Medizinstudenten Stellen fürs pflegerische Vorpraktikum, für die Famulatur und fürs PJ an. Als Lehrkrankenhaus der LMU stellt das Kinderkrankenhaus zwei PJ-Stellen in der Pädiatrie und zwei in der Kinderchirurgie zur Verfügung.

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
- aEEG Forschungsgem. mit Klinikum Großhadern/ LMU. - Teilnahme AID-Net Essen, DRFZ Kerndoku., Biologikaregister Kinderrheumatologie. - Schlaflabor: Kooperation Univ. schlafmed. Zentrum Regensburg. - Teilnahme VEO-IBD Consortium Kindergastroenterologie mit von Haunerschem Kinderspital München

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
- K.-F. Schettler: The aEEG booklet. Kapitel Neonatologie und Gynäkologie des Lehrbuchs "Biomedizinische Technik - Biosignale und Monitoring". Band 5. Verlag de Gruyter. - B. Schneider: Fachgebietsherausgeberin der Fachzeitschrift"Somnologie"des Springer Verlages.

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
K.-F. Schettler: Nicht-invasive Messung des cardiac outputs mittels esCCO im Vergleich zur echokardiographischen Methode. - K. F. Schettler: KidSafe, Studie zur Verbesserung der Versorgung von Kindern und Jugendlichen mit Arzneimitteln durch Erhöhung der Arzneimitteltherapiesicherheit.
Ausbildung in anderen HeilberufenPhysiotherapeut und Physiotherapeutin
Auszubildende verschiedener Physiotherapieschulen leisten in unserem Haus unter Anleitung unserer Physiotherapeutinnen ihren Pädiatie-Praxiseinsatz ab.

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Die Berufsfachschule bietet 75 Ausbildungsplätze an. Seit 9/2020 wird die generalistische Ausbildung zur Pflegefachfrau / zum Pflegefachmann mit der Praxisvertiefung Pädiatrie angeboten.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
64,86 (davon 30,75 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
6

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
3,69

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
124,08

Anzahl Altenpfleger
-

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
-

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
1

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
1,02

Anzahl
0,64

Anzahl Heilpraktiker und Heilpraktikerin/Homöopath und Homöopathin
1,64

Anzahl Psychologe und Psychologin
6,44

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
1,78

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,69

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
2,55

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
2,49

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
5,45

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
1,87

Anzahl
1,96

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
1,46

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
0,52

Anzahl
3,81

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,65

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
0,55

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
0,83

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
1,08

Anzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
3,38

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
0,58

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
0,23

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
0,99

Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Perinatalzentrum
Das Kinderkrankenhaus St. Marien bildet gemeinsam mit dem Krankenhaus Landshut Achdorf ein Perinatalzentrum (Level 1). Auftrag und Ziel eines PNZ ist die interdisziplinäre Versorgung von Mutter und Kind vor, während und nach der Entbindung.
Traumazentrum
Zentrum für angeborene und erworbene Fehlbildungen
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Die Versorgung erfolgt in enger Zusammenarbeit mit ortsansässigen Orthopädie- und Sanitätshäusern.
Atemgymnastik/-therapie
Akupressur
Akupressur wird auf allen Stationen zur Behandlung von Kopfschmerzen, zur Verbesserung der Lungenbelüftung und zur Anregung der Darmtätigkeit angewandt.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Akupunktur
Akupunktur und Laserakupunktur wird im Rahmender integrativen Medizin von Frau Dr. Catharina Amarell angeboten. Im operativen Bereich werden Akupunkturpflaster zur Behandlung von postoperativer Übelkeit und Schmerztherapie eingesetzt.
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Manuelle Lymphdrainage
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Diabeteszentrum DDG, Schulungswochen, Pumpeneinstellungen, Diabetesambulanz, etc.
Audiometrie/Hördiagnostik
BERA-Untersuchung, Hörscreening, Hirnstammaudiometrie
Asthmaschulung
Bei der erstmaligen Diagnose eines Asthma bronchiale wird bereits stationär mit einer Asthmabasisschulung begonnen.
Musiktherapie
Musiktherapie wird über das Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) erbracht.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
In der Elternsprechstunde (SPZ) erfahren Eltern Unterstützung, deren Kind nicht aufhören will zu schreien oder häufig unruhig ist, das nicht schlafen, essen oder trinken kann und das im Umgang schwierig erscheint.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Epilepsie Beratung Niederbayern (Außenstelle am Kinderkrankenhaus St. Marien gGmbH)
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Für liturgische Verabschiedungen oder an die jew. Religion angepasste Formen der Versorgung Verstorbener (z.B. rituelle Waschungen, etc.) steht ein Abschiedsraum zur Verfügung.
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Beratungen und Schulungen von Patienten und deren Eltern finden zu vielen Themen statt, z.B. Epilepsieberatung, Diabetesschulungswochen, Reanimationsschulungen von Eltern, etc..
Wärme- und Kälteanwendungen
Diät- und Ernährungsberatung
Beratung für Eltern und Kinder u. a. zu folgenden Themen: Diabetes Typ 1, Allergien, Lebensmittelunverträglichkeiten, Obstipation, Zöliakie, chron. Darm- und Nierenerkrankungen, angeb. Stoffwechselerkrankungen, Gedeihstörungen, Adipositas
Stomatherapie/-beratung
Stomatherapie und -Beratung wird durch unsere entsprechend weiterqualifizierte Urotherapeutin und Stoma-Cert angeboten.
Redressionstherapie
Eine orthopädische Redressionstherapie (unblutige Korrektur einer Deformität) wird zur Korrektur des Klump- und Hakenfußes angewandt.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Zur Vermeidung von Versorgungslücken bieten wir Unterstützung und Begleitung vor, während und nach der Entlassung an (z.B. Harlekin-Nachsorge, Sozialmedizinischen Nachsorge). Bei Bedarf vermittelt der Sozialdienst spezielle ambulante Pflegedienste oder Pflegeeinrichtungen.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Enuresis- und Enkopresisberatung wird in Kooperation von Pädiatrie, Kinderchirurgie, der Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie und dem Sozialpädiatrischen Zentrum erbracht. Zusätzlich dazu werden Inkontinenzberatung und -Training durch unsere ausgebildete Urotherapeutin durchgeführt.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Auf jeder Station sind entsprechend qualifizierte Fallsteuerer eingesetzt. Die Pflege im stationären Bereich ist im Bezugspflegesystem organisiert, um schneller eine tragfähige Vertrauens- und Informationsbasis zwischen Kind, Eltern und Pflegekraft entstehen zu lassen.
Stillberatung
Zur Unterstützung stillender Mütter stehen in der Klinik mehrere qualifizierte Still- und Laktationsberaterinnen zur Verfügung. Zusätzlich dazu bestand 2018 auch das Angebot der ambulanten Stillberatung.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Ergotherapie wird in Kooperation mit unserem Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) erbracht.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Das Entlassmanagement wurde 2018 gemeinsam von der Stabstelle Entlassmanagement, dem KH-Sozialdienst und den Fallsteuerern übernommen. Überleitungspflege wird im Rahmen des Harlekin-Projektes und der Sozialmedizinischen Nachsorge angeboten.
Basale Stimulation
Das Konzept sucht Zugangswege zu Früh- und Neugeborenen, sowie Kindern mit Behinderungen. Ziel ist es, ihre spezifischen Bedürfnisse zu ermitteln und Möglichkeiten des Austausches zu schaffen, damit der Patient mit seinen vorhandenen Fähigkeiten reagieren kann und Weiterentwicklung ermöglicht wird.
Fußreflexzonenmassage
Auf ärztliche Anordnung werden von unseren Physiotherapeutinnen Reflexzonentherapie und dreidimensionale manuelle Fußtherapie (nach Barbara Zukunft-Huber) durchgeführt.
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Zur Unterstützung des Heilungsprozesses werden - nach Zustimmung der Eltern - in allen Bereichen unseres Hauses homöopathische und naturheilkundliche Verfahren durch entsprechend qualifizierte Ärzte und Pflegekräfte eingesetzt.
Pädagogisches Leistungsangebot
Seit 1984 werden schulpflichtige Kinder aller Altersstufen und Schulgattungen vom Lehrerteam der "Schule für kranke Kinder" individuell unterrichtet.
Sozialdienst
Umfassende Beratung, Information und Unterstützung in pädagogischen, sozialen und sozialrechtlichen Fragen.
Schmerztherapie/-management
In der Schmerzambulanz für Kinder (Sambuki) finden Kinder mit chronischen Schmerzen und ihre Eltern Hilfe. Die oft sehr komplexen Zusammenhänge bei Schmerzerkrankungen erfordern häufig ein multimodales und interdisziplinäres Vorgehen.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Kunsttherapie wird im ambulanten (SPZ) und im stationären Bereich (Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie) angeboten.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Entsprechende Leistungen stehen im ambulanten (SPZ, MVZ) und im stationären Bereich (Abteilung für Psychosomatik und Psychotherapie) zur Verfügung, beispielsweise Klientzentrierte Gesprächs- und Spieltherapie, Traumapsychologie, systemische Familientherapie, Verhaltenstherapie, etc.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Logopädie wird über das Sozialpädiatrischen Zentrum (SPZ) erbracht
Aromapflege/-therapie
Aromatherapie wird im Rahmen der Integrativen Medizin angewandt.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Die Klinik arbeitet eng mit allen Selbsthilfegruppen zusammen. Die Leiterrunde der Kinder-Selbsthilfegruppen trifft sich unter der Dachorganisation des Vereins"Hand in Hand"regelmäßig in den Räumlichkeiten der Klinik.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Grundsätzlich kann jedes Patientenzimmer als Mutter-Kind- oder Familienzimmer genutzt werden, da alle Zimmer mit eigenem Bad, Telefonanschluss, Fernseher, etc. ausgestattet sind.
Unterbringung Begleitperson
Die Mitaufnahmerate von Begleitpersonen lag 2018 bei 69,03 %, d.h. bei 7 von 10 stationären Patienten ist eine Begleitperson mit aufgenommen. Seit Januar 2005 werden die Kosten einer med. notwendigen Mitaufnahme von den Krankenkassen übernommen.
Ein-Bett-Zimmer
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Da es sich bei unseren Patienten ausschließlich um Kinder und Jugendliche handelt, werden diese immer von MitarbeiterInnen unseres Hauses zu Untersuchungen, Eingriffen, etc. begleitet.
Kinderbetreuung
Auf Wunsch der Eltern können Kinder von Kinderbesuchsteam "Regenbogen" regelmäßig betreut werden (z. B. spielen, vorlesen, basteln, spazieren gehen, etc.).
Seelsorge
Patienten, Begleitpersonen, Angehörigen und Mitarbeitern steht unser katholischer Krankenhausseelsorger, der hauptberuflich bei uns tätig ist, zur Verfügung. Zusätzlich dazu besucht einmal wöchentlich ein evangelischer Seelsorger unsere Patienten und deren Begleitpersonen
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Der Leiterkreis der Selbsthilfeorganisationen im Kinder- und Jugendbereich trifft sich regelmäßig im Kinderkrankenhaus; Informationsmaterial aller Organisationen und Gruppen steht in allen Bereichen zur Verfügung.
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Kinderkrankenhaus St. Marien gGmbH
Grillparzerstraße 9
84036 Landshut

Telefon: 0871 8520
Fax: 0871 21230
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kinderkrankenhaus-landshut.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen