kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied


Allgemeine Informationen

Träger der Klinikkbo-Lech-Mangfall-Kliniken gemeinnützige GmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten108
Vollstationäre Fallzahl1577
Teilstationäre Fallzahl168
Ambulante Fallzahl2385 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätAkademisches Lehrkrankenhaus der Klinik und Poliklinik für Psychiatrie und Psychotherapie der Technischen Universität München
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Dozentur an der Universität Regensburg

Doktorandenbetreuung

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Akademisches Lehrkrankenhaus der technischen Universität München

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Ausbildung in anderen Heilberufen-
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
20,61 (davon 11,86 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
1,5
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
52,58

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
8,01

Anzahl Pflegeassistenten
4,2

Anzahl Krankenpflegehelfer
2,64

Anzahl Pflegehelfer
1,11

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
3,36

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
2,22

Anzahl Entspannungspädagoge und Entspannungspädagogin/Entspannungstherapeut und Entspannungstherapeutin/Entspannungstrainer und Enspannungstrainerin (mit psychologischer, therapeutischer und pädagogischer Vorbildung)/Heileurhythmielehrer und Heileurhythmielehrerin/Feldenkraislehrer und Feldenkraislehrerin
1,8

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
1,40

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1,1

Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Diagnostik und Therapie von Patienten mit depressiven Störungen
Diagnostik und Therapie von Patienten in akuten, auch suizidalen Krisen
Neurophysiologische Diagnostik
Psychiatrischer Konsiliardienst
Neurologischer Konsiliardienst
Therapie und Diagnostik von Patienten mit Essstörungen
Medizinische Fußpflege
auf Wunsch extern buchbar
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Krankengymnastische Behandlung zielt darauf ab, den Körper besser zu verstehen, verantwortlich mit ihm umzugehen und die allg. Gesundheit wieder herzustellen, zu erhalten und Schmerzen zu reduzieren oder ganz zu beheben. Als besondere Behandlungsform bieten wir Krankengymnastik nach Schroth an.
Spezielle Entspannungstherapie
Akupunktur
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Teilnahme an Informationstagen (z.B. Woche der seelischen Gesundheit, Informationsveranstaltungen in Kooperation mit dem Krankenhaus Agatharied wie Gefäßtag oder Informationsveranstaltung des Darmzentrums, etc.), div. Fachsymposien
Diät- und Ernährungsberatung
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Akupressur
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Rehabilitationsberatung / Klärung beruflicher Perspektiven
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Um Angehörige kompetent, aber auch sensibel dafür zu machen, ihren Angehörigen in der Krankheit zu begleiten und zu unterstützen, müssen sie selbst gut beraten werden. Dies wird durch Gespräche, Angehörigengruppen und durch die aktive Einbindung in den Therapeutischen Prozess erreicht.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Im handwerklichen, gestalterischen und spielerischen Bereich werden Geschicklichkeit, soziale Kompetenz, Interaktions- und Ausdrucksfähigkeit des Patienten gestärkt. Zielsetzung ist es, über eine Stärkung der motorischen und kognitiven Fertigkeiten Selbstvertrauen und Selbständigkeit zu fördern.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Schwerpunkte der Rückenschule liegen im gymnastisch/sportlichen und spielerischen Bereich. Ziele sind: Stärkung der phys. und psychosoz. Gesundheit; Verminderung v. Risikofaktoren; Aufbau/Bindung von/an gesundheitsorient. Aktivität; Sensibilisierung für haltungs- und bewegungsförderliche Maßnahmen.
Schmerztherapie/-management
Atemgymnastik/-therapie
im Rahmen des Achtsamkeitstrainings
Manuelle Lymphdrainage
Die manuelle Lymphdrainage beseitigt lymphatische Ödeme, die durch eine ungenügende Transportkapazität der Lymphgefäße bei normaler lymphpflichtiger Last entstehen. Sie wird vor allem postoperativ, bei Migräne oder bei Morbus Sudeck, einem regionalen Schmerzsyndrom, eingesetzt.
Biofeedback-Therapie
Biofeedbacktraining stellt ein modernes Therapieverfahren dar, das gerade im Kontext psychosomatischer Krankheitsbilder dem Patienten die Möglichkeit gibt, den Zusammenhang von Körper und Seele besser zu verstehen und neue Zugänge zur Entspannung zu finden.
Bewegungstherapie
Wir versuchen über Wahrnehmungs- und Ausdrucksübungen, über die Gestaltung angeleiteter und freier Bewegungssituationen, über funktionelle gymnastische Übungen und Bewegungen verschiedener Sportarten und dem Tanz, mit den Menschen gemeinsam einen Zugang zu sich selbst zu schaffen und auszugestalten.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Ernährungsgruppen, Psychoedukation
Wundmanagement
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Schwerpunkt der Tätigkeit innerhalb eines multiprofessionellen Teams ist es, gemeinsam mit den Patienten neue Perspektiven für die Zeit nach der Entlassung aus der Krankenhausbehandlung zu entwickeln. Grundsatz ist vorrangig die Hilfe zur Selbsthilfe. Das heißt, die Vermittlung von Fähigkeiten.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Das Entlassungsmanagement beinhaltet die frühzeitige Planung der Entlassung unter Einbeziehung aller an der Therapie beteiligten Berufsgruppen, der Angehörigen, komplementären Einrichtungen und ggf. dem weiterbehandelten Arzt.
Musiktherapie
Die Musiktherapie rückt den musikalischen Ausdruck ins Zentrum der Behandlung. Das freie Spiel des Patienten, ohne Noten od. sonstige Vorgaben, ermöglicht es ihm, ohne Worte Gefühle auszudrücken. Die Musiktherapie verfügt über Möglichkeiten aufdeckend oder Ich-Stützend in der Behandlung vorzugehen.
Massage
Jeder Körper reagiert anders auf Bewegungsmangel und Stress. Häufige Folgen sind körperliche Erschöpfung, Muskelverspannungen oder innere Unruhe. Regelmäßige Massagetherapien regen den Stoffwechsel und das lymphatische System an und wirken sich positiv auf Körper und Geist aus.
Aromapflege/-therapie
Sozialdienst
Um Patienten und Angehörigen in psychiatrischen Krisensituationen bei sozialrechtlichen Fragen Orientierungs-, Planungs- und Entscheidungshilfen zu geben, werden gemeinsam mit den behandelnden Ärzten und Therapeuten Ziele, Strukturen und Lösungsansätze erarbeitet.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Eine zielgerichtete, individuelle Pflege und Begleitung bedarf der Planung, Gestaltung, Organisation und Koordination. Jeder Patient erhält eine Pflegefachkraft als Bezugspflegeperson, die in Gesprächen kontinuierlich Ziele und Maßnahmen für eine ganzheitliche Pflege bespricht und überprüft.
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Basale Stimulation
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Jenseits von leistungsorientierten Normen und ästhetischen Wertungen geht es in der Kunsttherapie um den individuellen Selbstausdruck des Patienten, seine Gedanken, Gefühle, Träume. Das sichtbare und greifbare Ergebnis wird zum Träger von Selbsterfahrung und psychischer Veränderung.
Bewegungsbad/Wassergymnastik
in der Vitalwelt Schliersee
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Unterbringung Begleitperson
kann bei Bedarf vermittelt werden.
Seelsorge
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rooming-in
Nach Rücksprache möglich.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Teilnahme an Informationstagen (z.B. Woche der seelischen Gesundheit, Informationsveranstaltungen in Kooperation mit dem Krankenhaus Agatharied wie Gefäßtag oder Informationsveranstaltung des Darmzentrums, etc.)
kbo-Lech-Mangfall-Klinik Agatharied
St.-Agatha-Str. 1a
83734 Hausham/Obb.

Telefon: 08026/ 3930
Fax: 08026 3934651
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.kbo-agatharied.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen