Krankenhaus Schongau


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKrankenhaus GmbH Landkreis Weilheim-Schongau (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten180
Vollstationäre Fallzahl8636
Teilstationäre Fallzahl233
Ambulante Fallzahl10027 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätArray
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
LMU: Allgemein- und Viszeralchirurgie

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Seit 01.10.2014 besteht die Möglichkeit der dualen Ausbildung. In dreieinhalb Jahren Doppelqualifikation Examen zum Gesundheits- und Krankenpfleger und den Bachelor-Abschluss Social Management (B.A.) im Wahlpflichtbereich Healthcare Services . Kooperation mit Steinbeis-Hochschule Berlin

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
Pflegefachhelfer/in (Krankenpflege)
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
59,05 (davon 31,7 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
12

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
6,59
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
112,25

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
6,06

Anzahl Altenpfleger
2,83

Anzahl Pflegeassistenten
0

Anzahl Krankenpflegehelfer
9,97

Anzahl Pflegehelfer
7,25

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
1,03

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,5

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Druckkammer für hyperbare Sauerstofftherapie (Druckkammer zur Sauerstoffüberdruckbehandlung)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Protonentherapie (Bestrahlungen mit Wasserstoff-Ionen)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Akupunktur
gegen Schmerzen und PONV auf der Intensivstation und im Aufwachraum
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
persönliche Beratung bezüglich Nachsorge/ Weiterbehandlung
Atemgymnastik/-therapie
manuell, Vibrationsmassage, Y-Trainer, Atemhilfsgeräte
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Basale Stimulation
durch das Pflegepersonal
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
externe Kooperation: Hospizdienst, Trauerbegleitung
Bewegungstherapie
Gangschule, Motorschiene
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Zertifizierung als "Klinik für Diabetespatienten geeignet"
Diät- und Ernährungsberatung
durch Diätassistenten
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Fußreflexzonenmassage
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
auch für Paare, Yoga und Aqua-Gymnastik für Schwangere
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kontinenztraining
Manuelle Lymphdrainage
ambulant und stationär
Massage
ambulant und stationär
Medizinische Fußpflege
extern, nach Anforderung
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Hebammenleistung
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Manualtherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Physikalische Therapie - keine Bädertherapie
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
ambulant und stationär
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Säuglingspflegekurse
im Geburtsvorbereitungskurs enthalten
Schmerztherapie/-management
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Sturzprophylaxe, Versorgung von z.B. subrapubischen Katheter, Anus Praeter, Transfer, s.c. Injektion, Pen, Grundpflege (im Rahmen des pflegerischen Auftrages)
Spezielle Entspannungstherapie
Progressive Muskelentspannung
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Babymassage, geburtsvorbereitende Akupunktur, Akupunktur bei Schwangerschaftsbeschwerden, Homöopathie, Kreißsaalführung, ambulante Geburt, Hörscreening Neugeborene
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Stillberatung
in Kooperation mit den Hebammen und den Pflegefachkräften der Station
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
externe Kooperation
Stomatherapie/-beratung
externe Kooperation
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Anleitung zur Anwendung, individuelle Anpassung, in Kooperation
Wärme- und Kälteanwendungen
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Rückbildungsgymnastik
Wundmanagement
Wundbeauftrage und Pflegetherapeut Wunde vorhanden
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Kontakt wird über Sozialdienst hergestellt, Flyer über Selbsthilfegruppen in der Umgebung stehen zur Verfügung, es besteht eine Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Pfaffenwinkel e.V.
Aromapflege/-therapie
im Bereich der Sterbebegleitung und der basalen Stimulation, Prophylaxen
Asthmaschulung
Audiometrie/Hördiagnostik
für Neugeborene
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Biofeedback-Therapie
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Besichtigungen und Führungen, Vorträge und Informationsveranstaltungen
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Schlaganfall, in Kooperation mit Thesaurus
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Hilfestellung, Beratung und Kontaktherstellung durch den Sozialdienst (nach Absprache und Wunsch des Patienten und/ oder Angehörigen)
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Anzahl: 9
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Anzahl: 1
Rooming-in
auf Wunsch und nach Verfügbarkeit können auch die Väter am Rooming in teilhaben (Familienzimmer) gegen Aufpreis
Unterbringung Begleitperson
gegen Aufpreis
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Anzahl: 82
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Seelsorge
auf Wunsch des Patienten
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Regelmäßige Informationsveranstaltungen aus den medizinischen Fachbereichen durch hausinterne Ärzte
Krankenhaus Schongau
Marie-Eberth-Straße 6
86956 Schongau

Telefon: 08861 2150
Fax: 08861 215249
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: meinkrankenhaus2030.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen