Klinikum Peine gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikKlinikum Peine gGmbH (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten275
Vollstationäre Fallzahl12025
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl14543 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätMedizinische Hochschule Hannover
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Herr Prof. Naurath verfügt über einen Lehrauftrag an der Universität Witten/Herdecke im Bereich Humanmedizin für den Lehrstuhl Geriatrie sowie im Bereich Mund-Zahn-und Kieferheilkunde. Herr Dr. Tarillion verfügt über einen Lehrauftrag an der Med.Hochschule Hannover für den Bereich Palliativmedizin.

Doktorandenbetreuung

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Das Klinikum Peine beteiligt sich an der der Tumorbank Norddeutschland, einem Projekt in Kooperation mit der Universität Lübeck.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Die Chefärzte unseres Klinikums sind alle an der Ausbildung von Studenten im Praktischen Jahr im Klinikum Peine beteiligt und in allen Fachrichtungen zur Weiterbildung berechtigt. Für Studenten im Praktischen Jahr werden interne und externe strukturierte Fortbildungsveranstaltungen angeboten.

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Seit Juli 2018 nimmt die Klinik für operative und endovasculäre Gefäßchirurgie des Klinikum Peine an der klinischen Studie IDOMENEO teil. In der Studie wird ermittelt ob die Versorgungsrealität in der Gefäßmedizin leitlinien- und versorgungsgerecht ist.
Ausbildung in anderen HeilberufenEntbindungspfleger und Hebamme
Eine entsprechende Ausbildung bieten wir in unserem Hause nicht an. Im Rahmen unserer Kooperationsstrukturen mit dem AKH-Celle werden jedoch angehende Hebammen und Entbindungspfleger in unserem Kreißsaal und auf der Wochenstation eingesetzt.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Eine entsprechende Ausbildung bieten wir in unserem Hause nicht an. Im Rahmen unserer Kooperationsstrukturen mit dem Friederikenstift Hannover werden jedoch OTAs in der praktischen Ausbildung in unserem OP eingesetzt (2 Plätze pro Ausbildungsjahrgang).

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Unser Haus betreibt eine Schule für Gesundheits- und Krankenpflege, die 60 Schüler/innen eine qualifizierte Ausbildung zur Gesundheits- und Krankenpflegerin bzw. -pfleger anbietet. Die Ausbildungen beginnen jährlich, jeweils zum 01. August.

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
Eine entsprechende Ausbildung bieten wir in unserem Hause nicht an. Im Rahmen unserer Kooperationsstrukturen mit dem Friederikenstift Hannover wird jedoch ein(e) ATA pro Jahrgang in der praktischen Ausbildung in unserem OP eingesetzt.

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
In Niedersachsen gibt es anstelle des Krankenpflegehelfers /-helferin die Ausbildung zum Pflegeassistenten. Im Rahmen unserer Kooperation mit der BBS Peine, wird das Praktikum in der Pflege und Hauswirtschaft auch bei uns absolviert.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
93,10 (davon 52,03 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,85
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
253,81

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
1,54

Anzahl Altenpfleger
1,56

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
6,82

Anzahl Pflegehelfer
8,36

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
3,66

Anzahl Operationstechnische Assistenz
10,94

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
5,70

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,00

Anzahl
9,24

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2,52

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
1,78

Anzahl
5,08

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Akupressur
Atemgymnastik/-therapie
Vor und nach operativen Eingriffen gehören bei uns Atemgymnastik und Atemtherapie zum Behandlungsstandard und werden vom Team der Physiotherapie angeboten. Als Patienten mit chronisch obstruktiven Lungenerkrankungen werden Sie bei uns in speziellen Atemtechniken geschult und beraten.
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Elternschule: Telefonische Anmeldung unter (05171) 93-1648 Informationsabende mit Kreißsaalführung: Jeden 3. Montag im Monat um 19:00 Uhr Treffen in der Cafeteria Kreißsaalsprechstunde: Telefonische Anmeldung unter (05171) 93-1648 Jeden Montag: 14:30 Uhr bis 17:00 Uhr
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Unsere sozialen Dienste unterstützen und beraten Patienten nach Unfall oder Schlaganfall bei der Auswahl von Rehabilitationseinrichtungen und organisieren die entsprechenden Verlegungen. Auch die Beschaffung von Hilfsmitteln für die häusl. Weiterversorgung fällt in den Bereich der sozialen Dienste.
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Unsere Palliativstation ist räumlich und personell speziell für die Bedürfnisse von schwerstkranken und sterbenden Patienten ausgerichtet.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Dieses Rehabilitationskonzept zur Frühmobilisation, insbesondere für Schlaganfallpatienten zur Aktivierung der gelähmten Körperhälfte, wird nicht nur in der Physiotherapie angewandt, sondern auch auf den Stationen durch das Pflegepersonal umgesetzt.
Diät- und Ernährungsberatung
Für individuelle Ernährungsberatung stehen zwei Ernährungsberaterinnen sowie drei Diätassistentinnen zur Verfügung.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Seit vielen Jahren haben wir einen Pflegeüberleitungsbericht im Einsatz, der eine nahtlose Versorgung der Patienten in weiterbehandelnden Institutionen ermöglicht. 2017 wurde begonnen das Entlassmanagement strukturiert zu überarbeiten und an die veränderten gesetzlichen Anforderungen anzupassen.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Seit der Eröffnung der Geriatrie im November 2015 beschäftigen wir mehrere Ergotherapeuten.
Fußreflexzonenmassage
Das Therapiekonzept bietet Ihnen unser Team der Physiotherapie an. Dabei geht man davon aus, dass das Massieren bestimmter Areale der Füße einen anregenden und gesundheitsfördernden Reiz auf das mit dieser Reflexzone verbundene Organ hat.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Unsere Geburtsvorbereitungskurse dienen zum Erlernen von Atem- und Entspannungstechniken, Lagerungsübungen und zum Besprechen ganz persönlicher Anliegen. Dieser Kurs findet dienstags statt. Telefonische Anmeldung unter (05171) 93-1648.
Kinästhetik
Unser Pflegepersonal verfolgt dieses Bewegungskonzept um pflegebedürftige Menschen entdecken zu lassen, wie diese ihr Gewicht gegenüber der Schwerkraft kontrollieren können, indem sie die Patienten neue Bewegungsmöglichkeiten entdecken lassen, um die alltäglichen Aktivitäten durchzuführen.
Manuelle Lymphdrainage
Die häufig nach Operationen auftretenden Lymphabflussstörungen werden in unserem Hause durch die spezielle Technik der manuellen Lymphdrainage behandelt.
Massage
Folgende Massagetechniken bringen wir zur Anwendung: Klassische Massage Colonmassage Bindegewebsmassage Fußreflexzonenmassage Stäbchenmassage Massage nach Dorn und Breuss Vakuummassage Hot-Stone-Massage.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Hier bieten wir Ihnen Elektrotherapie, Ultraschall und Kälte- und Wärmetherapie an.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Unser Angebot an Einzeltherapiemöglichkeiten für Sie : Manuelle Therapie, E-Technik (angelehnt an das VOJTA-Konzept für Erwachsene), Bobath, Kinesiologie, Tapeverbände, Atemtherapie, Schlingentisch, Sportphysiotherapie, Kälte-/Wärmetherapie, Heißluft etc.
Säuglingspflegekurse
In unserer "Elternschule" haben werdende Eltern einmal im Monat die Möglichkeit unter Anleitung speziell ausgebildeter Pflegekräfte sich auf die Versorgung des Neugeborenen (Babypflege, Vorsorge etc.) vorzubereiten. Telefonische Anmeldung: (05171) 93-1648
Schmerztherapie/-management
Unsere speziellen Verfahren der postoperativen Schmerztherapie beinhalten den Einsatz von Femoralis- oder Periduralkathetern nach Kniegelenkersatz, thorakale Periduralanalgesie nach großen bauchchirurgischen Eingriffen sowie die Periduralanalgesie in der Geburtshilfe.
Spezielle Entspannungstherapie
Entspannungstherapien wie Autogenes Training und progressive Muskelentspannung nach JACOBSON wird durch die Teammitglieder der Physiotherapie angeboten.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Um den Wünschen unserer Patientinnen gerecht zu werden, ist eine unserer Hebammen tagsüber auch auf der Wochenstation zugegen und für Fragen und Probleme der jungen Eltern erreichbar.
Stillberatung
Durch eine unserer speziell ausgebildeten Hebammen werden die jungen Mütter wochentags angeleitet, unterstützt und beraten. Durch die enge Kooperation mit dem Pflegepersonal der Frauenklinik ist die Versorgung durchgehend gewährleistet. Die Beratung erfolgt nach den Stillrichtlinien.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Bei der großen Zahl auftretender Sprachstörungen nach Schlaganfall bieten wir Ihnen eine schnelle logopädische Betreuung durch eine logopädische Praxis an, mit der wir zusammenarbeiten. So kann die Therapie der Sprachstörung schnellstmöglich beginnen.
Stomatherapie/-beratung
Während Ihres Aufenthaltes im Krankenhaut steht Ihnen eine zertifizierte Stomafachkraft anleitend und beratend hilfreich zur Seite um mit der neuen Situation zurecht zu kommen. Die weitere Betreuung zu Hause wird mit einem zertifizierten Homecare Partner organisiert.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Bei notwendiger Hilfsmittelversorgung organisieren unsere "Sozialen Dienste" nach Verordnung durch den Arzt, die Beschaffung der Artikel, damit diese nach Entlassung (bzw. möglichst zeitnah) im häuslichen Bereich zur Verfügung stehen.
Wärme- und Kälteanwendungen
Unser Team der Physiotherapie bietet Ihnen: - Fangopackungen - Heiße Rolle - Rotlichtbehandlungen - Heißluftanwendungen - Eistauchbäder - Eispackungen - Eisabreibungen ... meist in Vorbereitung für physikalische oder krankengymnastische Behandlungen.
Wundmanagement
Sechzehn ausgebildete Wundexperten aus allen Fachabteilungen des Hauses sind Ansprechpartner für chronische Wunden, Dekubitalulcera, Ulcus cruris und komplizierte Heilungsverläufe und arbeiten unter fachlicher Anleitung durch Fr. Britta Meyer (Wundmanagerin).
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Das Klinikum Peine arbeitet mit dem Lukas-Werk zusammen, die Beratung und Behandlung bei Suchterkrankungen anbieten. Dadurch bestehen Kontakte für Problemfälle.
Aromapflege/-therapie
Die Aromatherapie setzen wir im Bereich der Palliativmedizin besonders häufig ein.
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Diese Therapieform wird durch unsere Abteilung Physiotherapie angeboten.
Sozialdienst
Drei Sozialarbeiter/innen stehen wochentags als Ansprechpartner zur Verfügung um z.B. Fragen zur Pflegeversicherung, Betreuungsverfahren sowie persönliche soziale und -rechtliche Fragen zu klären.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Mehrmals im Jahr bieten wir den Bürgern des Landkreises die Veranstaltung "Rat & Tat" an. Dabei orientieren wir uns an aktuellen Themen rund um die Gesundheit (z. B. Schlaganfall, Diabetes, arterielle Hypertonie). Auch Themen wie Vorsorgevollmacht oder ambulante Versorgung werden vorgestellt.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Wir arbeiten mit vielen Seniorenanlagen im Umkreis zusammen und nutzen seit Jahren einen gemeinsam entwickelten Pflegeüberleitungsbogen, der die Grundlage für eine adäquate Weiterversorgung darstellt.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle unserer Ein-Bett-Zimmer sind mit einer eigenen Nasszelle ausgestattet. Gegen einen Mehrkostenaufpreis bieten wir diese in begrenzter Zahl an.
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Alle unserer Zwei-Bett-Zimmer sind mit einer eigenen Nasszelle ausgestattet. Gegen einen Mehrkostenaufpreis bieten wir diese in begrenzter Zahl an.
Rooming-in
Mütter können mit Ihrem Neugeborenen Tag und Nacht zusammen in einem Zimmer verbringen, Sie dürfen aber auch gern den Wunsch äußern eine Nacht ohne ihr Kind zu schlafen. Das Baby schläft dann im Neugeborenenzimmer und wird dort von unseren Schwestern betreut und versorgt.
Unterbringung Begleitperson
Für Begleitpersonen besteht die Möglichkeit unsere Gästeappartements (kostenpflichtig) in Anspruch zu nehmen. Die Unterbringung im Patientenzimmer beim Angehörigen ist möglich, solange es die Belegungssituation zulässt.
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Das Team unserer "Grünen Damen" ist von MO-FR für Sie im Einsatz. Ihr Anlaufpunkt befindet sich in der Eingangshalle. Die Damen begleiten Sie mit Ihrem Gepäck auf die Stationen, unterstützen Sie bei der Telefon- und Fernseheranmeldung, stehen für Besorgungen aus dem Kiosk zur Verfügung.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Regelmäßig finden in unserem Hause kleinere und größere Veranstaltungen zur Fort- und Weiterbildung statt. Für niedergelassene Ärzte, wie auch für die Bevölkerung wählen wir hierzu immer wieder neue Themen aus.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Das Klinikum Peine arbeitet mit dem Lukas-Werk zusammen, die Beratung und Behandlung bei Suchterkrankungen anbieten. Dadurch bestehen Kontakte für Problemfälle.
Seelsorge
Unseren Patienten steht in Krisensituationen, bei persönlichen Sorgen und Nöten und als Gesprächspartner in Glaubensfragen Pastor Giesel (ev.), Haus-Tel.: 28 05 zur Seite. Das katholische Pfarramt "Heilige Engel" können Sie über die Telefonnummer (05171) 70 03-0 erreichen.

1 Meinung


04.09.2013 12:34

Fachkompetenz
Hygiene
Service
Versorgung
Es ist eine gute Behandlungn vorhanden, Hygiene ist auch nicht zu bemängeln.

Klinikum Peine gGmbH
Virchowstraße 8h
31226 Peine

Telefon: 05171 930
Fax: 05171 931119
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.klinikum-peine.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen