Kreiskliniken des Landkreises Mühldorf a. Inn GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLandkreis Mühldorf a. Inn (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (ohne Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten355
Vollstationäre Fallzahl17403
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl17917 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätTechnische Universität München
Akademische LehreTeilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Doktorandenbetreuung

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
Die Kliniken bietet im Rahmen der Ausbildung Praktikumsstellen an.

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Die Kliniken bietet im Rahmen der Ausbildung Praktikumsstellen an.

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)

Medizinisch-technischer Assistent für Funktionsdiagnostik und Medizinisch-technische Assistentin für Funktionsdiagnostik (MTAF)

Notfallsanitäterinnen und –sanitäter (Ausbildungsdauer 3 Jahre)
Die Kliniken bietet im Rahmen der Ausbildung Praktikumsstellen an.

Diätassistent und Diätassistentin
Die Kliniken bietet im Rahmen der Ausbildung Praktikumsstellen an.

Ergotherapeut und Ergotherapeutin
Die Kliniken bietet im Rahmen der Ausbildung Praktikumsstellen an.

Logopäde und Logopädin
Die Kliniken bietet im Rahmen der Ausbildung Praktikumsstellen an.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
92,7 (davon 52,08 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
6

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,00
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
239,39

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
12,65

Anzahl Altenpfleger
5,29

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
13,08

Anzahl Pflegehelfer
3,74

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
3,3

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Bobath-Therapeut und Bobath-Therapeutin für Erwachsene und/oder Kinder
5,00

Anzahl Manualtherapeut und Manualtherapeutin
8,36

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
1,62

Anzahl
0,78

Anzahl Psychologe und Psychologin
2,10

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1,49

Anzahl
1,06

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
4,30

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2,74

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
16,50

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
0,42

Anzahl
6,57

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
8,18

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
0,11

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
3,98

Anzahl
0,78

Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Schlafmedizinisches Zentrum
Das im Zentrum der Schlafmedizin stehende Schlaflabor an der Klinik Haag ist von der Deutschen Gesellschaft für Schlafmedizin akkreditiert.
Optifast-Zentrum
Ambulantes Programm zur Gewichtsreduktion bei schwer übergewichtigen Patienten mit der Dauer von 12 Monaten und wöchentlichen strukturierten Gruppenabenden.
Tumorzentrum
Im Tumorzentrum der Klinik Mühldorf a. Inn arbeiten Vertreter der nebenstehenden Fachrichtungen (je nach Art des Tumors) in der Diagnostik, Therapie und Nachsorge zusammen
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Die intensivmedizinische Behandlung erfolgt in der Klinik Mühldorf a. Inn in zwei interdisziplinär belegten Einheiten (Intensivstation mit 9 Betten, Intermediate-Care-Einheit mit 6 Betten) unter der Gesamtleitung des Chefarztes für Anästhesie und Intensivmedizin. Fachärzte aller Hauptabteilungen mit Zusatzausbildung Intensivmedizin gewährleisten eine fachabteilungsübergreifend optimale Versorgung.
Polytraumaversorgung
Die Versorgung vor Mehrfach-Schwerverletzten verläuft in der Klinik Mühldorf a. Inn nach leitliniengerechten, anerkannten Standards und unter enger Zusammenarbeit aller in der Klinik tätigen Fachabteilungen. Die Klinik Mühldorf ist seit Mai 2010 als Regionales Traumzentrum anerkannt und in das Traumanetzwerk "München - Oberbayern Nord" eingebunden.
Schilddrüsenzentrum
Das "Netzwerk Schildrüse" ist ein Verbund von niedergelassenen Leistungserbringern und der Klinik Mühldorf a. Inn. Durch enge interdisziplinäre Zusammenarbeit wird Patienten mit allen Arten von Schilddrüsenerkrankungen eine fachgerechte, gut abgestimmte und leitliniengerechte Versorgung geboten. Zentrale Aufgabe ist auch die kompetente Beratung der Patienten und Angehörigen in Sachen Vorbeugung und Behandlung.
Interdisziplinäre Schmerztherapie
In der Klinik Mühldorf ist ein fachabteilungsübergreifendes und nach den Richtlichen der ?Gesellschaft für Qualifizierte Schmerztherapie CERTKOM e.V.? zertifiziertes Konzept zur strukturierten und patientenorientierten Behandlung akuter, chronischer und postoperativer Schmerzzustände umgesetzt.
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Das zertifizierte Darmkrebszentrum Mühldorf a. Inn ist ein Verbund von niedergelassenen Ärzten und Klinikärzten der Region. Durch enge interdisziplinäre Kooperation wird Patienten mit allen Erkrankungen des Darms (Tumoren, Entzündungen etc.) eine heimatnahe, zügige und qualitativ hochwertige Versorgung garantiert. Die große Vielfalt dieser Krankheitsbilder erfordert eine optimal abgestimmte Behandlung. Dies gilt besonders für Patienten mit bösartigen Neubildungen (Darmkrebs). Im Zentrum der Aktivitäten stehen deshalb die Diagnostik und Therapie von Tumoren des Dickdarms und des Mastdarmes.
Geriatriezentrum (Zentrum für Altersmedizin)
Interdisziplinäres Kompetenzzentrum für Altersmedizin, ZNS-Erkrankungen und Mobilität. Die Klinik Haag bietet für, ältere multimorbide Patienten mit akuten Verschlechterungen des Allgemeinzustands, alle organisch Erkrankten mit relevanten neurologischen oder psychiatrischen Zusatzerkrankungen, ältere Patienten mit Mobilitätseinschränkungen neben allen akutmedizinischen Diagnose- und Therapieverfahren auf hohem Niveau gleichzeitig Betreuung bezüglich psychosozialer und seelischer Aspekte von Krankheit im Alter, um Lebensqualität und Unabhängigkeit zu erhalten und Pflegebedürftigkeit zu verhindern oder zu reduzieren. Es arbeiten hier v.a. die Abteilungen Akutgeriatrie, Innere Medizin/Haag und Geriatrische Rehabilitation, aber auch alle anderen Fachabteilungen der Kliniken zusammen.
Ambulantes OP-Zentrum
Im Ambulanten OP-Zentrum der Klinik Mühldorf wurden im Jahr 2010 von Klinikärzten, Belegärzten und niedergelassenen Ärzten ca. 2000 ambulante Operationen durchgeführt.
Zentrum für Gefäßmedizin
Zur Diagnostik und Therapie von Gefäßerkrankungen arbeiten Ärzte der Abteilungen Chirurgie, Radiologie und Innere Medizin zusammen. Ein Verbund mit niedergelassenen Ärzten der Region wurde eingerichtet.
Schlaganfallzentrum
Die Kliniken Kreis Mühldorf a. Inn beteiligen sich seit 2004 an dem ?Telemedizinischen Projekt zur integrierten Schlaganfallversorgung in der Region Süd-Ost-Bayern? (TEMPiS). Hier arbeiten Internisten der Klinik Mühldorf, Neurologen der Abteilung Geriatrie der Klinik Haag und Neurologen der Schlaganfallzentren München Harlaching und Regensburg bei der Diagnostik und Therapie von Schlaganfällen zusammen.
Palliativzentrum
Im Bereich der Palliativmedizin betreut das Palliativteam (Ärzte, Pflege, Sozialdienst, Therapeuten, Hospizhelfer) fachabteilungsübergreifend die Patienten der Klinik Mühldorf. Zusätzlich ist eine 4-Betten Palliativabteilung eingerichtet. Besonders hervorzuheben ist, dass die Patienten nicht nur während ihres stationären Aufenthalts, sondern auch nach ihrer Entlassung in der häuslichen Umgebung vom gleichen Team und in Zusammenarbeit mit dem Anna-Hospiz-Verein weiterversorgt werden.
Lungenzentrum
Kompetenz-Netz-Thoraxtumoren. Die Klinik Mühldorf ist Kooperationspartner des Kompetenz-Netzes-Thoraxtumoren ? einem Verbund von niedergelassenen Ärzten sowie in Krankenhäusern tätigen Ärzten im Raum Südostbayern. In der Klinik Mühldorf ist eine interdisziplinäre Lungenstation eingerichtet. Durch enge interdisziplinäre Zusammenarbeit wird Patienten mit Thoraxtumoren eine zügige und qualitativ hochwertige Behandlung ermöglicht. Im Zentrum des Interesses stehen die Diagnostik und die Therapie von Tumoren der Lunge, Pleura, Brustwand und des Mediastinums.
Massage
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Bewegungstherapie
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Als spezielles Angebot der Beleghebammen.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Audiometrie/Hördiagnostik
Atemgymnastik/-therapie
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Als spezielles Angebot der Beleghebammen.
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Aromapflege/-therapie
Spezielle Entspannungstherapie
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Stillberatung
Schmerztherapie/-management
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Wärme- und Kälteanwendungen
Akupunktur
Nur in der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Basale Stimulation
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Wundmanagement
Stomatherapie/-beratung
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Manuelle Lymphdrainage
Diät- und Ernährungsberatung
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Nur in der Abteilung Gynäkologie und Geburtshilfe.
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Als spezielles Angebot der Beleghebammen.
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Kinästhetik
Sozialdienst
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Rooming-in
In der Abteilung Geburtshilfe.
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Seelsorge
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Unterbringung Begleitperson
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Kreiskliniken des Landkreises Mühldorf a. Inn GmbH
Krankenhausstr. 1
84453 Mühldorf a. Inn

Telefon: 08631 6130
Fax: 08631 6132109
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.innklinikum.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen