Bundeswehrkrankenhaus Ulm


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikBundesrepublik Deutschland (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (ohne Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten456
Vollstationäre Fallzahl14029
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl154692 (Sonstige Zählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität Ulm
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)
Ausbildung von Famulanten und Studenten im praktischen Jahr

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Kooperationsprojekte in Wissenschaft und Lehre

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
u. a. zivile und militärische Forschungsprojekte, Forschungsgruppen

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Kursangebote
Zahlreiche, überregionale Kursangebote für ärztliches und nichtärztliches Fachpersonal

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Vorlesungen für Human- und Zahnmedizinstudenten und -studentinnen

Doktorandenbetreuung
Offen für regionale und ggf. überregionale zivile und militärische Studenten/ Postgraduierte nach individueller Absprache
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Praktische Ausbildung

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
Praktische Ausbildung

Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
Praktische Ausbildung

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Praktische Ausbildung

Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin (MTA)
Praktische Ausbildung

Medizinische Fachangestellte
Praktische Ausbildung

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
Praktische Ausbildung
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
266,0 (davon 120,0 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
4,0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
380,5

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,0

Anzahl Altenpfleger
0,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
1,0

Anzahl Pflegehelfer
0,0

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0,0

Anzahl Operationstechnische Assistenz
10,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
4

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
1

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
2

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
1

Anzahl Psychologe und Psychologin
2

Anzahl Zahntechniker und Zahntechnikerin
1

Anzahl Zahnmedizinischer Fachangestellter und Zahnmedizinische Fachangestellte/Dentalhygieniker und Dentalhygienikerin/Zahnmedizinischer Prophylaxeassistent und Zahnmedizinische Prophylaxeassistentin
8

Anzahl Fotograf und Fotografin
1

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
2

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
3

Anzahl Kinästhetikbeauftragter und Kinästhetikbeauftragte
1

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
6

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
11

Anzahl Apotheker und Apothekerin
10

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2

Anzahl Arzthelfer und Arzthelferin
14

Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
tcpO2 Messgerät
Manometrie des Verdauungstraktes
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
Ultraschalldissektor
Gerät zur Durchflusszytometrie/ FACS-Scan (Gerät zur Zellzahlmessung und Zellsortenunterscheidung in Flüssigkeiten)
UV-Lichbestrahlungsgerät/JPL
Urindurchglußcytometrie im Phasenkontrastverfahren
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Audiometrie-Labor (Hörtestlabor)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Flußmessung intraoperativ
Kapillarelektrophoresse zur Immunglobulindifferenzierung
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Zytologisches Labor
Bewegungsanalysesystem
Schlafapnoe-Screening (MESAM)
Echokardiographiegerät
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Laser
Gerät zur intraaortalen Ballongegenpulsation (IABP) (Mechanisches Gerät zur Unterstützung der Pumpleistung des Herzens)
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Elektro-/ Videonystagmografiegerät (Gerät zur Messung ruckhafter Augenbewegungen)
Gerät zur analen Sphinktermanometrie (Afterdruckmessgerät)
Fotofinder zur Pigmentmaldokomentation
UVA und UV 311 nm Bestrahlungskabinen
Transcutane Sauerstoffmessung
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Laboranalyseautomaten für Hämatologie, klinische Chemie, Gerinnung und Mikrobiologie (Laborgeräte zur Messung von Blutwerten bei Blutkrankheiten, Stoffwechselleiden, Gerinnungsleiden und Infektionen)
OP-Navigationsgerät
Laparoskop (Bauchhöhlenspiegelungsgerät)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Alle allergologischen Testverfahren, einschl. Therapiekontrolle und Thinomanometrie, Spirometrie, Lungenfunktionsprüfung
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Elektrophysiologischer Messplatz zur Diagnostik von Herzrhythmusstörungen
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Herzlungenmaschine
Impedanzthrombaggregometrie
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Oszillographie (Erfassung von Volumenschwankungen der Extremitätenabschnitte)
Schlaflabor
Kapillarmikroskop (Mikroskop für die Sichtung der Beschaffenheit kleinster Blutgefäße)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Cell Saver (Eigenblutaufbereitungsgerät im Rahmen einer Bluttransfusion)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Molekularbiologische Schnelldiagnostik
Elektromyographie (EMG)/Gerät zur Bestimmung der Nervenleitgeschwindigkeit (Messung feinster elektrischer Ströme im Muskel)
Operationsmikroskop
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
Schilddrüsen Gammakamera
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Druckkammer für hyperbare Sauerstofftherapie (Druckkammer zur Sauerstoffüberdruckbehandlung)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
Labor, Urin und Spermadiagnostik
24h-Blutdruck-Messung
Laufband
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Endoskopisch-retrograde-Cholangio-Pankreaticograph (ERCP) (Spiegelgerät zur Darstellung der Gallen- und Bauchspeicheldrüsengänge mittels Röntgenkontrastmittel)
Laufband
24h-EKG-Messung
Kopfzentrum
Mit unserem Spezialistenteam der Kopfklinik sorgen wir für eine optimale, schnelle und fachübergreifende Behandlung von Patienten mit Erkrankungen im Kopf- und Halsbereich. Die Kernkompetenzen, welche in der Therapie von Verletzungen, Tumoren, lebensbedrohlichen Infektionen, komplexen Erkrankungen im Kopf und Halsbereich sowie in der Wiederherstellungschirurgie bestehen, werden durch die Abteilungen für Augenheilkunde, Hals-, Nasen- und Ohrenheilkunde, Kopf- und Halschirurgie, Mund-, Kiefer- und plastische Gesichtschirurgie sowie Neurochirurgie abgebildet. Hochmoderne Technologien und minimal invasive Therapieverfahren zielen darauf ab, die Sicherheit für den Patienten zu maximieren und Risiken zu minimieren. Die Einbettung der Kopfklinik in ein leistungsfähiges Traumazentrum und die Anbindung an weitere Einrichtungen des Bundeswehrkrankenhauses machen eine äußerst effiziente und umfassende Patientenversorgung möglich, welche regional und überregional einmalig ist.
Traumazentrum
Das BwKrhs Ulm ist als überregionales Traumazentrum zertifiziert und erfüllt alle Voraussetzungen zur Versorgung von Schwerstverletzten und Arbeitsunfällen, für welche die Klinik über eine D-Arzt-Zulassung und die Zulassung zum Verletztenartenverfahren verfügt. Am Krankenhaus ist der Rettungshubschrauber Christoph 22 stationiert, der mit etwa 1500 Einsätzen jährlich zu den Einsatzstärksten Deutschlands zählt. In der hochmodernen Notfallaufnahme, welche aufgrund der umfassenden medizinisch-technischen Ausstattung optimale Voraussetzungen für die Behandlung von derzeit 20.000 Notfallpatienten jährlich bietet, erfolgt die Versorgung nach den den Leitlinien der Advanced Trauma Life Support sowie des European Trauma Course durch die beteiligten klinischen Fachabteilungen. Für die initiale Behandlung, aber auch für die operative Versorgung traumatisierter Patienten steht ein erfahrenes Team von Unfall-, Gefäß- Viszeral- und Neurochirurgen sowie weiterer Kooperationspartner zur Verfügung.
Chirurgisches Zentrum
Das Chirurgische Zentrum setzt sich aus den Kliniken für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie, für Gefäßchirurgie und Endovaskuläre Chirurgie sowie für Unfallchirurgie und Orthopädie zusammen. Bei zunehmender Spezialisierung des chirurgischen Fachgebietes garantiert die Zusammenfassung der drei chirurgischen Abteilungen zu einem Zentrum eine strukturierte Weiter- und Fortbildung von Mitarbeitern, eine qualifizierte studentische Ausbildung und Lehre, patientenzentriertes Qualitätsmanagement- und sicherung sowie eine optimal abgestimmte, interdisziplinäre Behandlung zum Wohle unserer Patienten. Hierfür verfügt das BwKrhs Ulm über einen zentralen Operationstrakt mit modernster apparativer Ausstattung und eigenem OP-Management. Zahlreiche Spezialsprechstunden garantieren auch für seltene medizinische Probleme kompetente Lösungen. Hierzu zählt auch die notfallmäßige Behandlung von zivilen und soldatischen Patienten, welche durch unsere Chirurgen rund um die Uhr gewährleistet wird.
Gefäßzentrum
Im zertifizierten, interdisziplinären Gefäßzentrum wird besonderer Wert auf intensive fachübergreifende Zusammenarbeit aller gefäßmedizinischen Abteilungen gelegt, um jedem Patienten ein individuell zugeschnittenes, optimales Therapiekonzept anbieten zu können. Erfahrene Angiologen und Gefäßchirurgen zusammen mit interventionell versierten Radiologen bilden das gesamte Spektrum der Diagnostik und Behandlung von Gefäßerkrankungen an und bringen im Rahmen von interdisziplinären Kolloquien und Visiten, in welchen alle Behandlungsfälle besprochen und ein gemeinsames Therapiekonzept diskutiert werden, ihre Expertise ein. Betreut werden die Patienten auf einer gemeinsamen angiologisch-gefäßchirurgischen Station. Zudem wird eine Ambulanz mit allen apparativen Möglichkeiten moderner Gefäßmedizin betrieben. Weitere Partner sind die Abt. für Dermatologie und Neurologie im BwKrhs Ulm, sowie assoziierte angiologische, phlebologische und kardiologische Praxen und Dialysezentren in der Umgebung.
Bewegungstherapie
Diät- und Ernährungsberatung
Basale Stimulation
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Atemgymnastik/-therapie
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Wärme- und Kälteanwendungen
Wundmanagement
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Stomatherapie/-beratung
Massage
Manuelle Lymphdrainage
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Kinästhetik
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Sozialdienst
Schmerztherapie/-management
Elektrisch verstellbare Betten
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Unterbringung Begleitperson
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
Aufenthaltsräume
Barrierefreie Behandlungsräume
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Cafeteria
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
Kostenlose Getränkebereitstellung
Mineralwasser, Tee
Bibliothek
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
z.B. Diabetiker-, Vegetarier-, Moslemkost
Getränkeautomat
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
Abschließbare Patientenschränke
Diät-/Ernährungsangebot
Rundfunkempfang am Bett
Telefon
Geldautomat
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
Internetzugang
Zentral im Eingangsbereich des Restaurant
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
kostenlos
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Evangelische und katholische Kapelle
Parkanlage
Orientierungshilfen
Rauchfreies Krankenhaus
Postdienst
Schwimmbad/Bewegungsbad
Dolmetscherdienste
Beschwerdemanagement
Im stationären und ambulanten Bereich
Seelsorge
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
z.B. zentraler Informationsdienst im Eingangsbereich
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Bundeswehrkrankenhaus Ulm
Oberer Eselsberg 40
89081 Ulm

Telefon: 0731 17101001
Fax: 0731 17101010
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.bundeswehrkrankenhaus-ulm.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen