MediClin Klinik an der Lindenhöhe


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikMediClin GmbH & Co. KG, Zweigniederlassung Offenburg (privat)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten173
Vollstationäre Fallzahl1534
Teilstationäre Fallzahl218
Ambulante Fallzahl7179 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversitätsklinikum Freiburg
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Privatdozent Prof. Dr. Ulrich Frommberger

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenErgotherapeut und Ergotherapeutin
Hier arbeiten wir mit Einrichtungen in Freiburg und Hausach zusammen und bieten Praktikumsplätze an.

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Wir sind Ausbildungspartner des Ortenau Klinikums Offenburg, der St. Josefsklinik in Offenburg und von Altenpflegeschulen in der Region. Im Verbund mit weiteren MediClin-Kliniken bilden wir seit 2014 auch selbst Gesundheits- und Krankenpfleger aus. (Lahr,Achern,Oberkirch,Soz. Berufe,Heilerzieher)

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
Wir ermöglichen es Auszubildenden ihre praktischen Einsätze auf unseren Stationen / unserer Tagesklinik der Kinder- und Jugendpsychiatrie zu absolvieren.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
35,71 (davon 16,36 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
85,74

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
-

Anzahl Altenpfleger
15,26

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
-

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
-

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
9,04

Anzahl Erzieher und Erzieherin
19,53

Anzahl Heilerziehungspfleger und Heilerziehungspflegerin
1,24

Anzahl Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeut und Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeutin
4,12

Anzahl
0,9

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
1,68

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
1,94

Anzahl
1,94

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
0,8

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
2,69

Anzahl Psychologe und Psychologin
12,28

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
8,13

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
8,7

Anzahl
8,63

Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Akupunktur
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Die Angehörigenbetreuung findet in Form einer Gruppe, unter Leitung einer Pflegefachkraft, unserer PIA sowie der Leitung unseres Sozialdienstes unter ärztlicher Beteiligung ,14-tägig statt. Sie richtet sich an alle Angehörigen unserer stationär, teilstationär sowie ambulant behandelten Patienten.
Aromapflege/-therapie
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Psychische Erkrankungen führen zu einer zum Teil massiv reduzierten Belastungsfähigkeit. Belastungserprobungen dienen einer gestuften, den individuellen Fähigkeiten der Patienten angepassten Adaptation an ihre soziale Umgebung und Leistungsanforderungen.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Um den Übergang in den Berufsalltag zu erleichtern, bieten wir entsprechende Beratungsgespräche mit Sozialarbeitern an. Die bestehenden Kontakte unserer Mitarbeiter zu unterstützenden Einrichtungen sind hier auch sehr förderlich.
Bewegungstherapie
Die Schwerpunkte der Therapie liegen im gymnastisch-sportlichen und spielerischen Bereich,sind aber je nach Gruppe auch variabel. Das Programm beinhaltet aktivierende Bewegungsübungen mit und ohne Gerät. Übungen zur Achtsamkeit mittels fernöstlicher Bewegungsübungen ergänzen das Basisprogramm.
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Das Basisangebot findet immer störungsspezifisch statt. Die zugrunde liegende kompetenzzentrierte Vorgehensweise, in der vorhandene Ressourcen genutzt und die Patientinnen und Patienten stabilisiert werden sollen, wird in Bezug auf die unterschiedlichen Krankheitssymptome angepasst.
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Unsere Patienten haben immer eine feste Bezugspflegeperson, sowie einen Vertreter, der den Patienten kontinuierlich während des gesamten Aufenthalts begleitet und unterstützt.
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Mit Papier und Bleistift oder mit Unterstützung eines Computers lösen die Patienten Aufgaben, um Aufmerksamkeit, Konzentration und Gedächtnis zu trainieren.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Patienten, die an einer Inkontinenz leiden, bekommen während ihres Aufenthaltes ein ausführliches Verhaltenstraining durch Beratung und Schulung.
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Die Kunsttherapie arbeitet mit dem Medium des bildnerischen Gestaltens. Generelle Voraussetzung für die Teilnahme an der Therapie ist nicht das Vorhandensein künstlerischer Fertigkeiten, sondern die Bereitschaft der Patientinnen und Patienten, sich auf eine breite Palette an Techniken einzulassen.
Manuelle Lymphdrainage
Hierzu beauftragen wir ausgebildetes Fachpersonal mit der entsprechenden Zusatzausbildung in manueller Lymphdrainage im Ortenau Klinikum.
Musiktherapie
Durch das weite Spektrum an unterschiedlichen Instrumenten kann die Arbeit unserer Musikthera-peuten beim Patienten diagnostisch und therapeutisch hilfreich wirken. Die Therapie führen wir im Einzelsetting und als Gruppentherapie durch.
Pädagogisches Leistungsangebot
Während des Klinikaufenthaltes besuchen die schulpflichtigen Kinder und Jugendlichen die Klinikschule. Sie ist zuständig für die Unterrichtung der stationär und teilstationär behandelten Patienten und soll dabei helfen,dass diese trotz Erkrankung den Anschluss an die Heimatschule nicht verpassen.
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Die Mitarbeiter unserer Physiotherapie ergänzen das Behandlungsangebot mit den folgenden Therapien: Bewegungstherapie, Sport, Krankengymnastik, Hockergymnastik, Walking, Atem/Haltung, Trommeln & Tanzen, Fernöstliche Bewegungsübungen, Therapeutischer Spaziergang, Rückenschule, Klettergruppe.
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Es finden regelmäßig psychotherapeutische Einzelgespräche statt. Dabei ist die psychotherapeutische Hauptmethode die Verhaltens- und kognitive Therapie. Es finden ebenfalls psychodynamische Methoden Anwendung.
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Wird regelmäßig in der Gruppe angeboten schwerpunktmäßig in der Gerontopsychiatrie. Patienten aller anderen Stationen können teilnehmen.
Schmerztherapie/-management
Einer unserer Fachärzte führt die Zusatzbezeichnung „spezielle Schmerztherapie". Im Rahmen unserer ambulanten Versorgung in unserer Institutsambulanz bieten wir hier nach Vereinbarung eine spezielle Sprechstunde an.
Sozialdienst
Jede Station hat eine zugeordnete Sozialdienstmitarbeiterin. Bei allen Patienten wird die Sozialanamnese erhoben und Fragen und Probleme werden bearbeitet.
Spezielle Entspannungstherapie
Es werden regelmäßig Gruppen zur Entspannungstherapie nach Jacobson (PMR) angeboten. Hier sollen die Patienten lernen, sich selbst zu entspannen. Viele Jugendliche kommen mit Gewalterfahrungen in unsere Klinik. Im Rahmen des Coolness Trainings setzen sie sich mit dem Thema Gewalt auseinander.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Rollstühle, Gehhilfen und Dekubitus-Matratzen stehen den Patienten im Bedarfsfall zur Verfügung.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Während des Klinikaufenthaltes vermitteln wir unseren Patienten den Kontakt zu den jeweilig relevanten Selbsthilfegruppen wie beispielsweise dem Kreuzbund Offenburg. Regelmäßig findet ein Informationsaustausch zwischen den Selbsthilfegruppen und unserer Klinik statt.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Für Patienten, die die Wahlleistung "Unterkunft" in Anspruch nehmen, bieten wir diese besondere Leistung an.
Zwei-Bett-Zimmer
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Regelmäßig finden auf den Stationen Informationsveranstaltungen für Patienten statt. Zuständige Patientenfürsprecherin ist Frau Karden-Krauß.
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Unsere Patienten haben die Möglichkeit sich Unterstützung bei Selbsthilfeorganisationen zu holen wie beispielsweise der "Club Regenbogen" oder beim "Kreuzbund" zu holen. Hierbei werden sie auch vom Sozialdienst unterstützt.
Seelsorge
Auf Wunsch können wir Kontakt mit einem Seelsorger herstellen.
MediClin Klinik an der Lindenhöhe
Bertha-von-Suttner-Straße 1
77654 Offenburg

Telefon: 0781 91920
Fax: 0781 9192100
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.mediclin.de/lindenhoehe

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen