Einbecker BürgerSpital GmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikEinbecker BürgerSpital GmbH (privat)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten103
Vollstationäre Fallzahl4350
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl6613 (Quartalszählweise)
Lehrkrankenhaus der Universität-
Akademische Lehre-
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Es stehen 51 Ausbildungsplätze zur Verfügung.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
23,32 (davon 11,55 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
75,61

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
0,65

Anzahl Altenpfleger
1,77

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
1

Anzahl Pflegehelfer
-

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
0,5

Anzahl Operationstechnische Assistenz
-

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
4,55

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1,9

Anzahl
6,43

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
9,02

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
3,5

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
2

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
0,9

Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Mittels gezielter krankengymnastischer Behandlung, der Physiotherapie, sollen Patienten ihre verlorenen Fähigkeiten in Bezug auf das Körpergefühl und die Beweglichkeit wiedererlangen.
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Schulungen werden von ausgebildeten Diabetisassistentinnen angeboten.
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Das krankengymnastische Pflegekonzept wird überwiegend bei Patienten nach Schlaganfall eingesetzt. Die speziellen Lagerungstechniken sollen die Wahrnehmung der betroffenen Körperhälfte stärken.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Mehrmals pro Jahr erscheint das Magazin „nah und persönlich“, in dem über neue Entwicklungen im BürgerSpital und interessante Gesundheitsthemen berichtet wird. Vom Förderverein des Hauses werden regelmäßig kostenlose Vorträge zu medizinischen Themen angeboten.
Aromapflege/-therapie
Mit natürlichen Duftstoffen, überwiegend ätherischen Ölen, wird eine Linderung von Beschwerden erreicht. Die Anwendung erfolgt durch speziell fortgebildete Mitarbeiter.
Kinästhetik
Die Fähigkeit zur Wahrnehmung von Körperposition und Bewegung erleichtert es besonders Patienten nach einer größeren Bauchoperation Bewegungsabläufe zu erlernen, die das Aufstehen erleichtern und die Schmerzen minimieren.
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Möglichkeiten der nachstationären Versorgung, Rehamaßnahmen, Hilfe für den häuslichen Bereich und Leistungen der Kassen werden von der Überleitungspflege aufgezeigt und vermittelt. Sie übernimmt die pflegefachliche Einschätzung, Beratung und Klärung vor ihrer Entlassung.
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Bei der Behandlung von medikamenten- und alkoholabhängigen Patienten besteht eine enge Kooperation mit ergänzenden ambulanten und stationären Versorgungsstrukturen. Darüber hinaus bestehen Kontakte zu entsprechenden Selbsthilfegruppen in der Region.
Wundmanagement
Eine Krankenschwester mit abgeschlossener Weiterbildung zur zertifizierten Wundmanagerin ICB steht speziell zur Versorgung von Problemwunden bereit. Durch regelmäßige Schulungen und kontinuierlichem Austausch mit den Kollegen wird eine Versorgung der Wunden nach aktuellen Standards gewährleistet.
Manuelle Lymphdrainage
Durch die Lymphdrainage wird mit der Massage der Lymphabfluss aktiviert und das Gewebe entstaut.
Schmerztherapie/-management
Ziel der Schmerzmedizin ist die Erstellung eines optimalen Therapiekonzeptes individuell abgestimmt auf die Bedürfnisse des Patienten.
Stomatherapie/-beratung
Fachkrankenschwestern für Stomatherapie und Beratung stehen dem Patienten vor und nach der Operation als kompetente Ansprechpartner zur Seite. Neben der Aufklärung und Beratung stehen die Anleitung und Begleitung zur Selbstversorgung im Vordergrund.
Akupunktur
Dient als Unterstützung bei der Schmerzbehandlung.
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Die Versorgung mit Hilfsmitteln ist durch die Zusammenarbeit mit Sanitätshäusern gewährleistet.
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Neben dem Angebot der Akutbehandlung, Rehabilitation und Vorsorge werden auch Leistungen aus dem Fitness- und Wellnessbereich angeboten. Die Abteilung kann stationär, ambulant und privat genutzt werde.
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Ein niedergelassener Logopäde wird bei Bedarf zur Therapie hinzugezogen und kommt ins Haus.
Diät- und Ernährungsberatung
Zwei Diätassistentinnen und eine Ernährungsberaterin kümmern sich um ihr leibliches Wohl. Die Ernährungsberatung kann auch ambulant in Anspruch genommen werden.
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Eine Fachkrankenschwester für Inkontinenztherapie steht Patienten und Angehörigen zur Beratung und Schulung zur Verfügung.
Atemgymnastik/-therapie
Durch gezielte Atemgymnastik wird die Lösung von Sekret in den Atemwegen gefördert und so die Vitalkapazität verbessert.
Basale Stimulation
Die Basale Stimulation unterstützt durch ganzheitliche, körperbezogene Kommunikation schwer beeinträchtigte Menschen und fördert ihre Wahrnehmungs-, Kommunikations- und Bewegungsfähigkeiten.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Die Zusammenarbeit mit ambulanten Pflegediensten, Kurzzeitpflegeeinrichtungen und Heimen ist durch die Pflegeüberleitung in unserem Haus sichergestellt.
Unterbringung Begleitperson
Zwei-Bett-Zimmer
Seelsorge
Die Seelsorger der unterschiedlichen Konfessionen kommen regelmäßig zu Besuchen ins Haus.
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Ein-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Das Pflegepersonal oder die Ärzte stellen den Kontakt zu den Selbsthilfeorganisationen her.
Einbecker BürgerSpital GmbH
Andershäuser Str. 8
37574 Einbeck

Telefon: 05561 9400
Fax: 05561 940211
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.einbecker-buergerspital.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen