Klinikum Landkreis Tuttlingen Gesundheitszentrum Tuttlingen


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikLandkreis Tuttlingen vertreten durch Landrat Guido Wolf MdL (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten340
Vollstationäre Fallzahl15345
Teilstationäre Fallzahl147
Ambulante Fallzahl29870 (Sonstige Zählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätUniversität Freiburg im Breisgau
Akademische LehreStudierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
Im Rahmen des Brustzentrum siehe Homepage http://www.brustzentrum-vs-tut.de/studien/
Ausbildung in anderen Heilberufen Fachkrankenpfleger/-in Anästhesie und Intensivmedizin

Fachkrankenpfleger/-in OP-Dienst

Entbindungspfleger und Hebamme
Es besteht eine Kooperation mit dem Klinikum VS, welches Hebammen asubildet. Die praktische Ausbildung findet im Kreißsaal und auf der Mutter-Kind-Station in Tuttlingen statt.

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Am Klinikum angeschlossen ist eine eigene Gesundheits- und Krankenpflegeschule. Die praktische Ausbildung erfolgt in den beiden Gesundheitszentren Tuttlingen und Spaichingen, sowie in weiteren Bereichen wie z.B. Psychiatrie, AOK, Altenheim, Sozialstation etc.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
79,7 (davon 44,0 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
7,0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
-
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
201,7

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
4,8

Anzahl Altenpfleger
0,0

Anzahl Pflegeassistenten
0,0

Anzahl Krankenpflegehelfer
9,4

Anzahl Pflegehelfer
0,8

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
7,5

Anzahl Operationstechnische Assistenz
0,0

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
10

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl
2

Anzahl
5

Anzahl
1

Anzahl
15

Anzahl
4

Anzahl
2

Anzahl
1

Anzahl
10

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
4

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
12

Anzahl Deeskalationstrainer und Deeskalationstrainerin/Deeskalationsmanager und Deeskalationsmanagerin/Deeskalationsfachkraft (mit psychologischer, pädagogischer oder therapeutischer Vorbildung)
1

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
3

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
1

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
6

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
3

Anzahl Diätassistent und Diätassistentin
5

Anzahl
3

Anzahl
1

Spirometrie/Lungenfunktionsprüfung
Sonographiegerät/Dopplersonographiegerät/Duplexsonographiegerät (Ultraschallgerät/mit Nutzung des Dopplereffekts/farbkodierter Ultraschall)
Schlaflabor
Röntgengerät/Durchleuchtungsgerät (z. B. C-Bogen)
OP-Navigationsgerät
MIC-Einheit (Minimalinvasive Chirurgie) (Minimal in den Körper eindringende, also gewebeschonende Chirurgie)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Gastroenterologisches Endoskop (Gerät zur Magen-Darm-Spiegelung)
Endosonographiegerät (Ultraschalldiagnostik im Körperinneren)
Geräte zur Strahlentherapie
Geräte der invasiven Kardiologie (Behandlungen mittels Herzkatheter)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Echokardiographiegerät
Defibrillator (Gerät zur Behandlung von lebensbedrohlichen Herzrhythmusstörungen)
Kipptisch (Gerät zur Messung des Verhaltens der Kenngrößen des Blutkreislaufs bei Lageänderung z. B. zur Diagnose des orthostatischen Syndroms)
Gerät zur Argon-Plasma-Koagulation (Blutstillung und Gewebeverödung mittels Argon-Plasma)
Linksherzkathetermessplatz (Darstellung der Herzkranzgefäße mittels Röntgen-Kontrastmittel)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
24h-Blutdruck-Messung
Bodyplethysmograph (Umfangreiches Lungenfunktionstestsystem)
Bronchoskop (Gerät zur Luftröhren- und Bronchienspiegelung)
24h-pH-Metrie (pH-Wertmessung des Magens)
Belastungs-EKG/Ergometrie (Belastungstest mit Herzstrommessung)
Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Arthroskop (Gelenksspiegelung)
24h-EKG-Messung
3-D/4-D-Ultraschallgerät
Brustzentrum
gemeinsames zertifiziertes Brustzentrum mit Klinikum VS
Interdisziplinäre Intensivmedizin
am Standort Spaichingen befindet sich eine Intensivüberwachungseinheit, am Standort Tuttlingen eine Intensivstation
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Kompetenzzentrum minimalinvasive-Chirurgie (MIC)
Beratung/Betreuung durch Sozialarbeiter und Sozialarbeiterinnen
Manuelle Lymphdrainage
Wirbelsäulengymnastik
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Akupunktur zur Geburtsvorbereitung, Kreißsaalführungen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Stomaberatung, Wundmanagement, PEG Beratung
Traditionelle Chinesische Medizin
Angebot durch niedergelassene Anästhesistin Frau Dr. Engesser im GZ Spaichingen
Diät- und Ernährungsberatung
Ausgebildete Diätassistenten und Diabetesspezialisten am Diabeteszentrum Spaichingen mit Tagesklinik
Ethikberatung/Ethische Fallbesprechung
Ethikkomission am Klinikum vorhanden
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
strukturiertes Entlassmanagement und Überleitungspflege durch qualifiziertes Personal (Sozialdienst und Überleitungsmanager)
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Akupunktur
im Rahmen der Schwangerschaft und zur Schmerztherapie
Stillberatung
Stillberatung und Stillhotline durch ausgebildete Laktationsberaterinnen IBCLC
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Schmerztherapie/-management
qualifizierte Schmerztherapie mit Akutschmerzdienst (Zertifizierung in 2009 erfolgt)
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
zertifizierte Einheit, mit spez. Diabetesschulungsprogrammen am Diabeteszentrum Spaichingen (Die Behandlung erfolgt vollstationär, tagesklinisch und/oder ambulant)
Atemgymnastik/-therapie
Eigenblutspende
im Rahmen von geplanten operativen Eingriffen z.B. Hüft TEP vorab möglich
Physikalische Therapie/Bädertherapie
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Säuglingspflegekurse
Nesthäkchen Schule für Eltern (Babymassage, Stillen, Tragetuchberatung etc.), ausgebildete Stillberaterinnen IBCLC
Aromapflege/-therapie
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Elternschule Nesthäkchen mit Akupunktur, Kreißsaalführungen, Stillberatung ...
Fußreflexzonenmassage
Massage
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
Bewegungstherapie
Wärme- und Kälteanwendungen
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
Zimmerpflege
Stomatherapie/-beratung
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Leitung des regionalen Arbeitskreises Diabetes Schwarzwald-Baar-Heuberg, enge Zusammenarbeit mit den Selbsthilfegruppen des Landkreises
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Kurzzeitpflegeeinrichtung in TUT und SPA am Klinikum vorhanden
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Sozialdienst
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Palliative Care, Palliativ NETZ, Ethikkonsil, Zus.arbeit mit Hospizgruppen
Wundmanagement
ausgebildete Wundmanager im ärztlichen Dienst und Pflegedienst in Tuttlingen und Spaichingen, diabetologische Fußambulanz
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Elternschule Nesthäkchen
Seelsorge
katholische und evangelische Seelsorger stehen den Patienten bei Bedarf zur Verfügung, es finden in den klinikeigenen Kapellen Gottesdienste statt
Wertfach/Tresor am Bett/im Zimmer
in Wahlleistungszimmern (Ein- und Zweibett)
Fernsehraum
Unterbringung Begleitperson
bei freier Kapazität gegen Gebühr bzw. Kostenübernahmeerklärung der Krankenkasse selbstverständlich möglich
Klinikeigene Parkplätze für Besucher und Besucherinnen sowie Patienten und Patientinnen
kostenlose Parkplätze und spez. Kurzparkerparkplätze sowie Familien- und Behindertenparkplätze vorhanden
Ein-Bett-Zimmer
Rollstuhlgerechte Nasszellen
Tageszeitungsangebot
Tageszeitungen werden auf Wunsch aufs Zimmer geschickt; Wahlleistungspatienten Zimmer erhalten kostenlos ein Exemplar pro Tag
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Patientenforum abwechselnde Fachvorträge rund um die Gesundheit siehe homepage www. klinikum-tut.de
Frühstücks-/Abendbuffet
Frühstücks- und Abendessenbuffet, Mittagessensbuffet für tagesklinische Diabetespatienten
Kulturelle Angebote
Konzertreihe Kultur und Klinik, Kunstausstellungen, Tage der offenen Tür
Schwimmbad/Bewegungsbad
im GZ Tuttlingen
Rooming-in
auf der Mutter-Kind-Station Standard
Wäscheservice
für Kurzzeitpflegegäste mit gekennzeichneter Wäsche
Parkanlage
Kirchlich-religiöse Einrichtungen
Kapelle in Tuttlingen und Spaichingen und Seelsorger vor Ort
Getränkeautomat
Diät-/Ernährungsangebot
Sozialdienst
hauseigener Sozialdienst und Pflegeüberleitung vorhanden
Teeküche für Patienten und Patientinnen
Tee, Wasser und Kaffee sind jederzeit für Patienten zugänglich
Cafeteria
Kaffee Zeit Tuttlingen und eigene Cafeteria in Spaichingen
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Abschiedsraum
Nachmittagstee/-kaffee
für Patienten mit Wahlleistung Zimmer inkl. Kuchen für alle anderen Kaffee und Tee den ganzen Tag zugänglich (Teeküche)
Frei wählbare Essenszusammenstellung (Komponentenwahl)
am Buffet und für Patienten mit Wahlleistung Zimmer
Orientierungshilfen
Wegeleitsystem und Übersichtskarten vorhanden
Besuchsdienst/„Grüne Damen“
Kiosk/Einkaufsmöglichkeiten
in der Cafeteria Tuttlingen und Spaichingen
Beschwerdemanagement
Strukturiertes Beschwerdemanagement vorhanden, es werden regelmäßig Befragungen durchgeführt
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Enge Zusammenarbeit mit den regionalen Selbsthilfegruppen, bei Bedarf wird der Kontakt über die Pflege/SD hergestellt, in der Pat.infomappe sind die Selbsthilfegruppen gelistet
Bibliothek
fahrende Bibliothek (Bücherwagen), Ärztebibliothek in Tuttlingen und Spaichingen vorhanden
Aufenthaltsräume
Zwei-Bett-Zimmer
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Internetzugang
im Empfangsbereich im GZ Tuttlingen oder auf dem Zimmer in beiden GZ gegen Gebühr möglich
Internetanschluss am Bett/im Zimmer
gegen Gebühr möglich
Rundfunkempfang am Bett
über Kopfhörer am Bett möglich -kostenlos-
Dolmetscherdienste
auf Anfrage
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Familienzimmer gegen Gebühr auf der Mutter-Kind-Station möglich, Standard ist Rooming-In, d.h. Mutter und Kind sind zusammen im Zimmer
Rauchfreies Krankenhaus
Raucherbereiche außerhalb des Klinikums ausgeschildert in TUT und SPA
Kostenlose Getränkebereitstellung
Frisiersalon
im GZ Tuttlingen
Kühlschrank
in Wahlleistungszimmern (Ein- und Zweibett)
Faxempfang für Patienten und Patientinnen
über Empfang möglich
Fernsehgerät am Bett/im Zimmer
in Wahlleistungszimmern (Ein- und Zweibett)
Telefon
gegen Gebühr
Elektrisch verstellbare Betten
Klinikum Landkreis Tuttlingen Gesundheitszentrum Tuttlingen
Zeppelinstr. 21
78532 Tuttlingen

Telefon: 07461 970
Fax: 07461 971900
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.klinikum-tut.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen