Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik gGmbH


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikTheresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik gGmbH Mannheim (freigemeinnützig)
Psychiatrisches KrankenhausNein
Anzahl der Betten635
Vollstationäre Fallzahl23139
Teilstationäre Fallzahl0
Ambulante Fallzahl39314 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätRuprecht-Karls-Universität Heidelberg
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten
Alle Professoren und Privatdozenten erfüllen verschiedene Lehraufträge. z.B. Lehrbeauftragter der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Lehrbeauftragte der Ruhr-Universität Bochum für das Fach Innere Medizin, Lehrbeauftragter der Universität Heidelberg.

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten
Studie über Pankreaszysten / Pankreastumore mit dem Pathologischen Institut der Universitätsklinik Heidelberg

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien
IDOMENEO (pAVK), EVARENDO-2 (Aortenaneurysmen), ROADSAVER (Carotischirurgie)

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien
NISANIK und JUNOVO (NOVOCART® 3D), Applikation von stromal-vaskulärer Fraktion (SVF), FLAG SCS (angiosomale Perfusion nach Rückemarkstimulation), Advisory Board der ARENA-Studie

Doktorandenbetreuung
Applikation von SVF (stromal vascular fraction), Mortalität und Morbidität der Zystektomie - retrospektive Analyse über 10 Jahre

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher
Prof. Dr. Haass ist Mitherausgeber von "Kardiologie up2date" und von "Aktuelle Kardiologie" (beide Thieme-Verlag) Prof. Dr. Köhrmann ist Mitherausgeber der Zeitschrift "Der Urologe" (Springer-Verlag) Dr. Tenholt ist Co-Autor des Buches "Periphere arterielle Interventionen", Spring Nature 2018.
Ausbildung in anderen HeilberufenGesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
Die im Krankenhaus angesiedelte Vinzenz-von-Paul-Schule bildet aktuell ca. 160 Pflegekräfte und 90 Altenpfleger/Altenpflegehelfer aus. Die praktischen Einsätze finden an beiden Standorten statt.

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
Es werden regelmäßig OTA (Praxisphase) in unserem Haus ausgebildet.
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
174,03 (davon 83,42 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
10

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
0,74
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
366,56

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
4,09

Anzahl Altenpfleger
0,11

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
29,11

Anzahl Pflegehelfer
12,49

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
9,12

Anzahl Operationstechnische Assistenz
3,45

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
3,47

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2,77

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
10,63

Anzahl
17,74

Anzahl Stomatherapeut und Stomatherapeutin
2,00

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
0,52

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
5,55

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
7,00

Anzahl Psychologe und Psychologin
0,20

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Zentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Gelenkzentrum
Die Abteilung für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie bildet mit der Abteilung für Unfallchirurgie ein hochspezialisiertes Zentrum für Erkrankungen des Bewegungsapparates.
Tagesklinik Diabetes
Tagesklinik Diabetes
Schmerzzentrum
Die Abteilung für Orthopädie und Wirbelsäulenchirurgie und die Abteilung für Unfallchirurgie kooperieren mit der Abteilung für Anästhesie insbesondere bei der peri- bzw. postoperativen Schmerztherapie (z.B. Anlage von Schmerzkathetern).
Fußzentrum
Stationäre Fußbehandlungseinrichtung entsprechend der Richtlinien der Deutschen Diabetesgesellschaft
Gefäßzentrum
Diagnostik konservative, interventionelle und operative, Behandlung sämtlicher Gefäßerkrankungen (arteriell und venös) außerhalb des Herzens. Zertifizierung durch die Deutsche Gesellschaft für Gefäßchirurgie und Gefäßmedizin 02/2011
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Tumorkonferenz
Operative Intensivmedizin
Schilddrüsenzentrum
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Tumorzentrum
Durchführung von regelmäßigen fachabteilungsübergreifenden Tumorkonferenzen sowie Kooperation mit anderen hochspezialisierten Kliniken der Region. Interdisziplinäre Tumornachsorge.
Traumazentrum
Wundzentrum
Behandlung chronischer Wunden, arterieller, venöser und lymphatischer Genese im ambulanten und stationären Kontext. Zertifiziertes Wundmanagement, Therapiestandardisierung für Wundauflagen chronischer Wunden, Stationäre Fotodokumentation chronischer Wunden, Standardisiertes Hygienemanagement zur Diagnose und Therapie multiresistenter Keime.
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Atemgymnastik/-therapie
Basale Stimulation
In einzelnen Bereichen wird Basale Stimulation angewendet.
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Diät- und Ernährungsberatung
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Kinästhetik
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Manuelle Lymphdrainage
In der Abteilung für Physiotherapie wird manuelle Lymphdrainage angeboten und von allen Fachabteilungen genutzt.
Massage
Medizinische Fußpflege
Auf Anfrage
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Schmerztherapie/-management
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
Auf Anfrage
Stomatherapie/-beratung
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Wir arbeiten mit den umliegenden Sanitätshäusern eng und vertrauensvoll zusammen.
Wärme- und Kälteanwendungen
Die Abteilung Physiotherapie bietet alle gängigen Wärme- und Kälteanwendungen auf Anordnung an.
Wundmanagement
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Wir stehen mit Selbsthilfegruppen für Diabetes, Darmkrebs, Prostata-Krebs, Rheuma und Alkoholprobleme, Schlafmedizinische Probleme, Deutsche Alzheimergesellschaft, Gerontopsychiatrisches Forum, Hospizkreis in Kontakt.
Aromapflege/-therapie
In der Geburtshilfe sowie im Palliativbereich wird Aromatherapie angewendet.
Sozialdienst
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Patienteninformation durch Tage der offenen Tür und Fortbildungsangebote, Teilnahme an fachspezifischen Veranstaltungen der Stadt und anderer Organisationen.
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Wir arbeiten mit vielen Pflegeeinrichtungen zusammen sowie mit der ambulanten Palliativversorgung und mit Hospizen der Region. Der Sozialdienst vermittelt die Versorgung durch ambulante Pflegedienste und organisiert bei Bedarf eine Kurzzeitpflege oder Übergangspflege.
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
In der geburtshilflichen Abteilung in der St. Hedwig-Klinik werden regelmäßig Geburtsvorbereitungskurse und Kreissaalbegehungen durchgeführt. Yoga für die Schwangeren wird angeboten.
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
Im Bereich der Geburtshilfe werden Unterwassergeburten, Geburtsvorbereitungskurse, Fußreflexzonenmassage, Akupunktur, Hebammensprechstunde, Nachsorge angeboten.
Stillberatung
Speziell ausgebildete Laktationsberater beraten und informieren die Mütter zum Thema Stillen.
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
In der geburtshilflichen Abteilung werden Wochenbettgymnastik und Rückbildungsgymnastik durch die Physiotherapie angeboten.
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Seelsorge
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
Unterbringung Begleitperson
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
Kreissaalführungen; Informationsveranstaltungen im Haus zu medizinischen Themen
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
Die ehrenamtlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen vom Lotsen- und Begleitdienst helfen und begleiten Patienten (z. B. Hilfe auf Station, Botengänge, Begleitung zu Untersuchungen).
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
Je nach Fachbereich vermitteln wir nach Bedarf Kontaktadressen zu Selbsthilfegruppen.
Ein-Bett-Zimmer
Zwei-Bett-Zimmer
Rooming-in
Dies erhalten alle Patientinnen der Geburtshilfe in der St. Hedwig-Klinik, wenn Sie es wünschen. Auf Wunsch können Sie und Ihr Partner auch ein Familienzimmer gegen Zuzahlung einer Pauschale buchen.
Theresienkrankenhaus und St. Hedwig-Klinik gGmbH
Bassermannstraße 1
68165 Mannheim

Telefon: 0621 4240
Fax: 0621 4244469
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.theresienkrankenhaus.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen