Universitätsklinikum Heidelberg


Allgemeine Informationen

Träger der KlinikUniversitätsklinikum Heidelberg (öffentlich)
Psychiatrisches KrankenhausJa (mit Versorgungsverpflichtung)
Anzahl der Betten1991
Vollstationäre Fallzahl65054
Teilstationäre Fallzahl11193
Ambulante Fallzahl1131516 (Fallzählweise)
Lehrkrankenhaus der UniversitätRuprecht-Karls-Universität Heidelberg
Akademische LehreDozenturen/Lehrbeauftragungen an Hochschulen und Universitäten

Dozenturen/Lehrbeauftragungen an Fachhochschulen

Studierendenausbildung (Famulatur/Praktisches Jahr)

Projektbezogene Zusammenarbeit mit Hochschulen und Universitäten

Teilnahme an multizentrischen Phase-I/II-Studien

Teilnahme an multizentrischen Phase-III/IV-Studien

Initiierung und Leitung von uni-/multizentrischen klinisch-wissenschaftlichen Studien

Herausgeberschaften wissenschaftlicher Journale/Lehrbücher

Doktorandenbetreuung
Ausbildung in anderen HeilberufenEntbindungspfleger und Hebamme
45 Ausbildungsplätze, Schulleiterin: Cordula Fischer

Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger und Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerin
140 Ausbildungsplätze, Schulleiterin: Sigrid Auchter-Denker Ab 01.01.20: Pflegefachfrau/-mann Vertiefung Pädiatrische Versorgung

Gesundheits- und Krankenpfleger und Gesundheits- und Krankenpflegerin
275 Ausbildungsplätze, Schulleiter: Burkhard Götsch Ab 01.01.20: Pflegefachfrau/-mann Vertiefung Stationäre Akutpflege

Physiotherapeut und Physiotherapeutin
65 Ausbildungsplätze, Schulleiterin: Barbara Suppé

Logopäde und Logopädin
30 Ausbildungsplätze, Schulleiterin: Susanne Janknecht

Krankenpflegehelfer und Krankenpflegehelferin
Gesundheits- und Krankenpflegehelfer und Gesundheits- und Krankenpflegehelferin: 15 Ausbildungsplätze, Schulleiter: Burkhard Götsch

Medizinisch-technischer Laboratoriumsassistent und Medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin (MTLA)
60 Ausbildungsplätze, Schulleiterin: Hildegard Hack

Medizinisch-technischer-Radiologieassistent und Medizinisch-technische-Radiologieassistentin (MTRA)
60 Ausbildungsplätze, Schulleiterin: Gisela König

Operationstechnischer Assistent und Operationstechnische Assistentin (OTA)
75 Ausbildungsplätze, Schulleiter: Frank Stawinski

Orthoptist und Orthoptistin
12 Ausbildungsplätze, Schulleiterin: Birgit Wahl

Anästhesietechnischer Assistent und Anästhesietechnische Assistentin (ATA)
12 Ausbildungsplätze ab 01.10.2020, Schulleiter: Andreas Motzkus
ÄrzteAnzahl Ärzte insgesamt ohne Belegärzte
1521,32 (davon 730,61 Fachärzte)

Anzahl Belegärzte
0

Anzahl Ärzte, die keiner Fachabteilung zugeordnet sind
28,20
PflegekräfteAnzahl Gesundheits- und Krankenpfleger
1671,69

Anzahl Gesundheits- und Kinderkrankenpfleger
335,73

Anzahl Altenpfleger
12,40

Anzahl Pflegeassistenten
-

Anzahl Krankenpflegehelfer
36,41

Anzahl Pflegehelfer
131,27

Anzahl Hebammen / Entbindungspfleger
19,85

Anzahl Operationstechnische Assistenz
50,33

Anzahl Sonstiges Pflegepersonal
-

Spezielles therapeutisches PersonalAnzahl Diätassistent und Diätassistentin
6,40

Anzahl Psychologe und Psychologin
50,50

Anzahl Ergotherapeut und Ergotherapeutin/Arbeits- und Beschäftigungstherapeut und Arbeits- und Beschäftigungstherapeutin
21,10

Anzahl Erzieher und Erzieherin
14,10

Anzahl Heilpädagoge und Heilpädagogin
1,70

Anzahl Audiologe und Audiologin/Audiologieassistent und Audiologieassistentin/Audiometrieassistent und Audiometrieassistentin/Audiometrist und Audiometristin/Hörgeräteakustiker und Hörgeräteakustikerin
3,10

Anzahl Kunsttherapeut und Kunsttherapeutin/Maltherapeut und Maltherapeutin/Gestaltungstherapeut und Gestaltungstherapeutin/ Bibliotherapeut und Bibliotherapeutin
2,20

Anzahl Logopäde und Logopädin/Sprachheilpädagoge und Sprachheilpädagogin/Klinischer Linguist und Klinische Linguistin/Sprechwissenschaftler und Sprechwissenschaftlerin/Phonetiker und Phonetikerin
7,50

Anzahl Masseur/Medizinischer Bademeister und Masseurin/Medizinische Bademeisterin
10,00

Anzahl Medizinisch-technischer Assistent und Medizinisch-technische Assistentin/Funktionspersonal
11,20

Anzahl
340,30

Anzahl
191,90

Anzahl Musiktherapeut und Musiktherapeutin
4,00

Anzahl Oecotrophologe und Oecothrophologin/Ernährungswissenschaftler und Ernährungswissenschaftlerin
6,20

Anzahl Orthopädietechniker und Orthopädietechnikerin/Orthopädiemechaniker und Orthopädiemechanikerin/Orthopädieschuhmacher und Orthopädieschuhmacherin/Bandagist und Bandagistin
48,30

Anzahl Orthoptist und Orthoptistin/Therapeut und Therapeutin für Sehstörungen/Perimetrist und Perimetristin/Augenoptiker und Augenoptikerin
7,20

Anzahl Sonderpädagoge und Sonderpädagogin/Pädagoge und Pädagogin/Lehrer und Lehrerin
2,00

Anzahl Diabetologe und Diabetologin/Diabetesassistent und Diabetesassistentin/Diabetesberater und Diabetesberaterin/Diabetesbeauftragter und Diabetesbeauftragte/Wundassistent und Wundassistentin DDG/Diabetesfachkraft Wundmanagement
2,50

Anzahl Wundmanager und Wundmanagerin/Wundberater und Wundberaterin/Wundexperte und Wundexpertin/Wundbeauftragter und Wundbeauftragte
4,40

Anzahl Physiotherapeut und Physiotherapeutin
98,40

Anzahl Psychologischer Psychotherapeut und Psychologische Psychotherapeutin
2,30

Anzahl
24,20

Anzahl Sozialarbeiter und Sozialarbeiterin
32,60

Anzahl Sozialpädagoge und Sozialpädagogin
19,70

Anzahl
0,90

Angiographiegerät/DAS (Gerät zur Gefäßdarstellung)
Beatmungsgeräte/CPAP-Geräte (Maskenbeatmungsgerät mit dauerhaft positivem Beatmungsdruck)
Lithotripter (ESWL) (Stoßwellen-Steinzerstörung)
Computertomograph (CT) (Schichtbildverfahren im Querschnitt mittels Röntgenstrahlen)
Elektroenzephalographiegerät (EEG) (Hirnstrommessung)
Elektrophysiologischer Messplatz mit EMG, NLG, VEP, SEP, AEP (Messplatz zur Messung feinster elektrischer Potentiale im Nervensystem, die durch eine Anregung eines der fünf Sinne hervorgerufen wurden)
Geräte für Nierenersatzverfahren (Hämofiltration, Dialyse, Peritonealdialyse)
Geräte zur Lungenersatztherapie/ -unterstützung
Hochfrequenzthermotherapiegerät (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Inkubatoren Neonatologie (Geräte für Früh- und Neugeborene (Brutkasten))
Kapselendoskop (Verschluckbares Spiegelgerät zur Darmspiegelung)
Magnetresonanztomograph (MRT) (Schnittbildverfahren mittels starker Magnetfelder und elektromagnetischer Wechselfelder)
Mammographiegerät (Röntgengerät für die weibliche Brustdrüse)
Positronenemissionstomograph (PET)/PET-CT (Schnittbildverfahren in der Nuklearmedizin, Kombination mit Computertomographie möglich)
Protonentherapie (Bestrahlungen mit Wasserstoff-Ionen)
Radiofrequenzablation (RFA) und/oder andere Thermoablationsverfahren (Gerät zur Gewebezerstörung mittels Hochtemperaturtechnik)
Single-Photon-Emissions-computertomograph (SPECT) (Schnittbildverfahren unter Nutzung eines Strahlenkörperchens)
Szintigraphiescanner/Gammasonde (Nuklearmedizinisches Verfahren zur Entdeckung bestimmter, zuvor markierter Gewebe, z.B. Lymphknoten)
Uroflow/Blasendruckmessung/Urodynamischer Messplatz (Harnflussmessung)
Pankreaszentrum
Uveitiszentrum
Stoffwechselzentrum
Zentrum Molekulargenetik von Stoffwechselkrankheiten
Herztransplantationszentrum
Endometriosezentrum
Amyloidose-Zentrum
Zusammenschluss von elf Disziplinen unter Federführung des Department Innere Medizin; ab 02.05.2009 weitere Informationen: www.amyloidose-zentrum.de
Interdiziplinäres Endoskopiezentrum
Brustzentrum
Perinatalzentrum
Schlaganfallzentrum
Transplantationszentrum
Traumazentrum
Tumorzentrum
Name: NCT Nationales Centrum für Tumorerkrankungen; NCT getragen vom Deutschen Krebsforschungszentrum, Universitätsklinikum Heidelberg, Thoraxklinik Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe; http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Nationales-Centrum-fuer-Tumorerkrankungen-NCT.910.0.html
Zentrum für angeborene und erworbene Fehlbildungen
Abdominalzentrum (Magen-Darm-Zentrum)
Adipositaszentrum
Ambulantes OP-Zentrum
Beckenbodenzentrum
Diabeteszentrum
Dialysezentrum
Endoprothesenzentrum
Epilepsiezentrum
Fußzentrum
Gefäßzentrum
Herzzentrum
Inkontinenzzentrum/Kontinenzzentrum
Interdisziplinäre Intensivmedizin
Interdisziplinäre Tumornachsorge
NCT getragen vom Deutschen Krebsforschungszentrum, Universitätsklinikum Heidelberg, Thoraxklinik Heidelberg und der Deutschen Krebshilfe; http://www.klinikum.uni-heidelberg.de/Nationales-Centrum-fuer-Tumorerkrankungen-NCT.910.0.html
Kinderzentrum
Kompetenzzentrum Telematik/Telemedizin
Kopfzentrum
Mukoviszidosezentrum
Mutter-Kind-Zentrum
Neurozentrum
Palliativzentrum
Polytraumaversorgung
Prostatazentrum
Rheumazentrum
Schilddrüsenzentrum
Schlafmedizinisches Zentrum
Schmerzzentrum
Wirbelsäulenzentrum
Zentrum für Diabetes und Schwangerschaft
Zentrum für Herz-Kreislauf-Erkrankungen
Zentrum für Minimalinvasive Chirurgie
Zentrum für Orthopädie und Unfallchirurgie
Akupressur
Akupressurbehandlung bei Kopfschmerzen (Kopfklinik)
Akupunktur
Geburt/ Kreißsaal
Angehörigenbetreuung/-beratung/-seminare
Fachb. Pflege; Soz.dienst; betr. insbes. Ortho II; Physio- u. Ergoth.; Psychol. Dienst; Geschwisterbetreuung, Elternwohnen, Schulungen; Elternschulung- u. Seminare; Patientenseminare: u.a. Versorgungsvollm., Betreuungsrecht; Angeh.gruppen, flexible Gesprächstermine, Familientherapie, Brückenpflege
Aromapflege/-therapie
im Intensivbereich; Bäder, Massagen, zur Entspannung, zur Beruhigung oder zur Belebung
Asthmaschulung
Pulmonales Zentrum
Atemgymnastik/-therapie
Im Rahmen der physiotherapeutischen Behandlung als auch in der Patientenschulung; als Prophylaxe und Therapie CPAP (NIV), Triflo, Atemstimulierende Einreibungen; passive Atemstimulation
Audiometrie/Hördiagnostik
in der Kinderklinik (Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin, Angelika-Lautenschläger-Klinik), in der HNO-Klinik
Basale Stimulation
Pflege Intensiv, insbesondere in Sektion Anästhesie und Intensivmedizin (Fachbereich Pflege); in der Grundpflege und in Krisensituationen; Physiotherapie: Unterstützung der Pflegekonzepte: Orientierung geben, Initialberührung, Verwendung persönlicher Pflegeartikel, Pflegeanamnese
Belastungstraining/-therapie/Arbeitserprobung
Außenaktivitäten, Belastungserprobung, Exkursion, Tagesklinische Betreuung auf Station, Tagesklinik mit Arbeitstherapie (Schreinerei, Hauswirtschaft, Bürotraining, kognitives Training, Zeitungsgruppe), spezielle Arbeitstherapie, Arbeitsversuch bei externen Arbeitgebern
Berufsberatung/Rehabilitationsberatung
Kooperation nach Extern; Reha-Beratung durch Sozialdienst: ausführliche Beratung zur Medizinischen Rehabilitation, Beratung zur beruflichen Wiedereingliederung, ggf. Weiterverweis an Fachdienste
Besondere Formen/Konzepte der Betreuung von Sterbenden
Abschiedsraum, Trauerbegleitung, Sozialdienst (auch in externe Einrichtungen), Palliativbetreuung, Seelsorge, Raum der Stille
Bewegungsbad/Wassergymnastik
Biofeedback-Therapie
Körperwahrnehmungstechniken
Bobath-Therapie (für Erwachsene und/oder Kinder)
Neurologie: Bobath geschulte Mitarbeiter, Trainer Bobathfortbildungen für die Mitarbeiter
Diät- und Ernährungsberatung
z.B. bei Diabetes mellitus, nach OP-bedingtem Diabetes; Kompetenzzentrum; amb./ Ernährungsberatung in Form von: Koch- und Genussgruppen, Essbegleitung u./o. Esstraining, BELA (BewegungErnährungLernenAkzeptieren); Ernährungsberatung durch Diätassist. Entsprechende Kostformen werden bereit gestellt
Eigenblutspende
Je nach Operation Bestandteil der OP Vorbereitung; z.B. Angebot an Frauen (Sectioindikation)
Entlassungsmanagement/Brückenpflege/Überleitungspflege
Entlassungsmanagement durch ZPM od. Sozialdienst, zusätzl. Brückenpflege; Insbes. in Orthop.II, Neuroorthop. (Fachb. Pflege); Sozialmed.Nachsorge; SOP; Pflegebedarfsorientierte Organisation der häusl. Versorgung; MTT (MobilesTherapeutischesTeam) Nachbetreuung /ambulante Betreuung (Home Treatment)
Ergotherapie/Arbeitstherapie
Sozialpädiatrisches Zentrum; Ergotherapie: Gruppen-und Einzeltherapien, Genusskochen; Arbeitstherapie: Schreinerei, Hauswirtschaft, Bürotraining, Kognitives Training, Zeitungsgruppe; Schwerpunkt Neurologie und Neuroonkologie Ergotherapie auf Station, Feinmotorikschulung, Körperwahrnehmung
Fallmanagement/Case Management/Primary Nursing/Bezugspflege
ZPM, Patientenmanagementsysteme; Soz.Dienst; Case Management: insbes. in Abt. Orthopädie II, Neuroorthop., infant. Cerebralparese (Fachb. Pflege); Erfassung u. Aufbereitung d. Patientenfälle, Vorstellung i.d.Tumorboards, Doku. von Therapieempfehlungen; Bezugspflege (nach spezif.Therapiekonzepten)
Fußreflexzonenmassage
KG (Krankengymnastik, Physiotherapie); Elternschulung, Elternseminare; z.B. bei Patienten mit Schluckauf
Geburtsvorbereitungskurse/Schwangerschaftsgymnastik
Geburtsvorbereitungskurse für Paare, Pilates für Schwangere, Yoga für Schwangere, geburtsvorbereitende Akupunktur
Gedächtnistraining/Hirnleistungstraining/Kognitives Training/ Konzentrationstraining
Skills-Training, DV-gestütztes kognitives Training, Gedächtnistraining Einzeln und in Gruppen in der Gerontopsychiatrie; im Rahmen der Ergotherapie Neurologie
Hippotherapie/Therapeutisches Reiten/Reittherapie
Tiergestützte Therapie: Therapie mit ausgebildetem Therapiehund
Kinästhetik
Mit Beratung /Anleitung für Patienten und Angehörige (Fachbereich Pflege); in allen Bereichen; in der Grundpflege vorwiegend in der Gerontopsychiatrie; Physiotherapie und Pflege: Anwendung aller Lagerungen sowie Mobilisation; Mitarbeiter sind hierzu geschult mit Grund- und Aufbaukursen
Kontinenztraining/Inkontinenzberatung
Ausgeb. Pflegeexpertin für Kontinenzberatung i. d. Urologie, Training auch über Physiotherapie; insbes. Abt. Orthopädie II, Neuroorthopädie und Sektion Infantile Cerebralparese (Fachbereich Pflege); In der Gerontopsychiatrie (Toilettentraining, Beratung und Anleitung von Patienten und Angehörigen)
Kreativtherapie/Kunsttherapie/Theatertherapie/Bibliotherapie
Angebot durch Heilpädagogen und Erzieher; Offenes Atelier, Gruppen- und Einzeltherapien zur Krankheitsbewältigung und/ oder -verarbeitung
Manuelle Lymphdrainage
KG (Krankengymnastik); Physiotherapie
Massage
Physiotherapie: Entspannung; Akupunkturmassage, Bindegewebsmassage, Shiatsu
Medizinische Fußpflege
von Extern; kann auf Anfrage bereit gestellt werden
Musiktherapie
Im onkologischen Zentrum; Gruppenmusiktherapie, Einzeltherapie, Singgruppen, Musiktherapeutisches Entspannungsverfahren (Klangreisen), Flamencotherapie, Lauftherapie
Naturheilverfahren/Homöopathie/Phytotherapie
Naturheilkunde in der Pflege; Aromatherapie, Aromapflege; Wickel; Auflagen; Massagen; Bäder
Osteopathie/Chiropraktik/Manualtherapie
Physiotherapie: Zur Lösung von Blockaden
Pädagogisches Leistungsangebot
z. B. Unterricht für schulpflichtige Kinder; Klinikschule (Gruppen- und Einzelunterricht ab der 1. Klasse bis zum Abitur); Pädagogische Gruppen, Schulbegleitung, Belastungserprobung, Kooperationen nach Extern
Physikalische Therapie/Bädertherapie
KG (Krankengymnastik), Physiotherpie; Lichtbäder; Wärmebehandlungen, Ultraschalltherapie, Elektrotherapie, Bewegungsübungen
Physiotherapie/Krankengymnastik als Einzel- und/oder Gruppentherapie
Physiotherapie: nach Bobath, nach Vojta, Brunkow, PNF, Entspannungstherapie, Affolter etc.; Erweiterte ambulante Physiotherapie (EAP) im sozialpäd. Zentrum; Schwangerenambulanz; Krankengymnastik am Gerät /med. Trainingstherapie
Präventive Leistungsangebote/Präventionskurse
Patientenschulung; Sport u. Krebs, therapiebegleitende Sportprogramme; MamaCare (für psychisch kranke Mütter), Freizeiten (für psychisch kranke Patienten u. Angeh.), HYPER (Selbsthilfegruppe bei Psychose), Selbsthilfegruppe "Mit Demenz Leben" u.a. ; Rückenschule vor u. nach Wirbelsäulentherapien
Propriozeptive neuromuskuläre Fazilitation (PNF)
in der Orthopädischen Klinik
Psychologisches/psychotherapeutisches Leistungsangebot/ Psychosozialdienst
Gesprächstherapie, Patientenmeeting, Patientenedukation; Psychoonkologisches Angebot; Gesprächs- und Verhaltenstherapie, KVT (KognitivesVerhaltenstraining), Edukationsgruppen, IPT (InterpersonelleTherapie), Achtsamkeit; Psychosoz. Begleitung durch Sozialdienst (Gespräche in Belastastungssituationen)
Rückenschule/Haltungsschulung/Wirbelsäulengymnastik
über Physiotherapie; Rückenschule vor und nach Wirbelsäulentherapien
Säuglingspflegekurse
intern und extern; Mutter-Kindeinheit
Schmerztherapie/-management
Schmerzerfassung durch Pain Nurse; Schmerzdienst/-zentrum, Kalendertägliche Schmerzvisite, innovat. Schmerzkonzepte; Systematische Erfassung Schmerzsituation (Score) i.d. Tageskliniken, Beratung u. Schulung Schmerztherapie; Verwendung v. Schmerzscalen in onkologischen Bereichen;amb.Palliativvers.
Sehschule/Orthoptik
in der Orthoptistik
Sozialdienst
Sozialberatung, Organisation rehabilitative Maßnahmen; Entwicklung neuer Lebensstrukturen; Beratung u. Familientherapie med. Reha., Soz.rechtl. Angelegenh., wirtschaftl. Sicherung, Berufl.Wiedereinglied., häusl. u. stat. Versorgung, Soz.Sicherung, gesetzl. Betreuung, Vorsorgevollmacht etc.
Spezielle Angebote für die Öffentlichkeit
Regelm. Arzt-Pat.-Tage der Viszeralchir., Urol. u. Gefäßchir.; Besichtigungen, Führungen, Vorträge, Info.veranst.; Tag d.off.Tür; Basare; Informationsveranstaltungen für niedergel. Ärzte; Fortbildungsreihe; Offene Amb.sprechstde; Empfang v.Gästen; Unterstütz. v. Hilfsprojekten für psych. Kranke
Spezielle Angebote zur Anleitung und Beratung von Patienten und Patientinnen sowie Angehörigen
Wund-/Dekubitusmgmnt; Lagerung; Hygienemaßn.; Kinästhetik; Pat.schulung: Postop. Phase; Anleitungen, Beratung i.allen Fachb.; Enterostoma, Inkontinenz; Sturzprophyl.; Stomatherap., Injektionen; mögl. Nebenw- u. Maßn.: Chemotherapie; Soz. Komp.trainig, Fam.gespräche, Angeh.gruppe, Belastungserprob.
Spezielle Angebote zur Betreuung von Säuglingen und Kleinkindern
Babymassage; Mitaufnahme von Geschwisterkindern; Mutter- und Kindeinheit
Spezielle Entspannungstherapie
z.B. Autogenes Training, Progressive Muskelentspannung nach Jakobsen, Qi Gong, Yoga, Feldenkrais, Meditation
Spezielles Leistungsangebot für Diabetiker und Diabetikerinnen
Ernährungsberatung durch Diatassistenten/Innen/ Entsprechende Kostformen werden bereit gestellt; auch durch Fachpersonal Pflege
Spezielles Leistungsangebot für Eltern und Familien
Schulung und Beratung; Schreiambulanz, Babymassagekurs, Elternabende; Balanceprojekt für Kinder von psychisch kranken Eltern, Familientherapie, Freizeiten; Spielzimmer mit Erziehern in der Kopfklinik
Spezielles Leistungsangebot für neurologisch erkrankte Personen
Forced-Use-Therapie, Taub´sche Therapie, Bewegungsinduktionstherapie, Therapie des Facio-Oralen Traktes (F.O.T.T.), Spiegeltherapie, Schlucktherapie Rückenschule vor und nach Wirbelsäulentherapien und innerhalb des sozialpädiatrischen Zentrums
Spezielles Leistungsangebot von Entbindungspflegern und/oder Hebammen
z.B. Spezielle Kursangebote
Spezielles pflegerisches Leistungsangebot
Pfl.exp.;Liver Nurse; Algesiol.Fachass., Kontinenzber., Ent.stomath., Wundmnger; Brustschw.; Pflegevisite, Überg.a.Pat.bett, integr. Wo.b.visite; Bezugspfl.syst.; Genuss-u. Entsp.th.; gepl. Aktiv.; Bel.erprob.; Atemther.; Kriseninterv.train.; Deeskal.mngmnt; Delir,Ern,Stroke Exp;amb.Palliativvers.
Bewegungstherapie
Konzentrative Bewegungstherapie, Körpertherapie, Joggen, Schwimmen, Klettern,Tanztherapie, Yoga, Feldenkrais; Physiotherapie: Koordinierungstraining, Ausdauertraining
Stillberatung
Pflegerisches Fachpersonal
Stimm- und Sprachtherapie/Logopädie
auf Stroke Unit uns Neurologischen Stationen; im Sozialpäd. Zentrum; Logopädie extern
Stomatherapie/-beratung
Beratung durch eine Stomatherapeutin; Stomaberatung Fachbereich Pflege; insbesondere in Fachabteilung Orthopädie II, Neuroorthopädie und Sektion Infantile Cerebralparese (Fachbereich Pflege)
Versorgung mit Hilfsmitteln/Orthopädietechnik
Korsette (Rumpforthesen); Mieder; Beinprothesen, Armprothesen; Lagerungsschalen; Bandagen; Orthesen (Stützapparate); z.B. Fußheberorthesen; Beratung und Organisation durch Sozialdienst im Rahmen des Entlassmanagements oder Rehabilitationsberatung
Vojtatherapie für Erwachsene und/oder Kinder
in der Orthopädie; Kopfklinik: bei neurologischen Erkrankungen
Wärme- und Kälteanwendungen
Wickel- und Auflagen; heiße Rolle; Wärmelampe
Wochenbettgymnastik/Rückbildungsgymnastik
Wundmanagement
Wundmanager, Liver Nurse (Fachbereich Pflege); Qualifizierte Wundtherapeuten in allen Bereichen verfügbar; Spezielle Versorgung chronischer Wunden wie Dekubitus und Ulcus cruris, Beratung und Anleitung durch Wundexpertin
Zusammenarbeit mit Pflegeeinrichtungen/Angebot ambulanter Pflege/Kurzzeitpflege
Sozialdienst u. Pflege; Innerh. der Versorgung d. die pflegerische Nachsorgeeinrichtung mit d. Pflegediensten; Im Rahmen der Brückenpflege mit d. Einrichtungen; Pflegeeinrichtungen, Wohnheime, Familienpflege, MTT (MobilesTherapeutischesTeam - Nachbetreuung /amb. Betreuung) Jugendhilfeeinrichtungen
Zusammenarbeit mit/Kontakt zu Selbsthilfegruppen
Austausch vor allem mit Selbsthilfegr. für Pat. mit Enterostoma u. unterschiedlichen Gruppen für Organtransplantierte; Elternvereine; Patientinnen helfen Patientinnen; Selbsthilfetage, Austausch m. Mitarbeitern; Koop. mit d. Selbsthilfebüro d. Stadt HD, Beratung, Int. Gruppen; Schlaganfallnetzwerk
Ein-Bett-Zimmer
in Teilbereichen; z.B. in allen Fachabteilungen des Zentrums für Psychosoziale Medizin; Orthopädie nach Bedarf; in der Chirurgischen Klinik
Ein-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
in Teilbereichen; z.B. in allen Fachabteilungen des Zentrums für Psychosoziale Medizin, in der Kopfklinik und in der Orthopädie nach Bedarf; in der Chirurgischen Klinik
Mutter-Kind-Zimmer/Familienzimmer
in Teilbereichen, z.B. in der Kopfklinik nach Bedarf, Stillzimmer in der Frauenklinik und in der Kinderklinik: Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin; in der Chirurgischen Klinik
Rooming-in
im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin (Kinderklinik) und in Teilbereichen: z.B. in der Frauenklinik; in der Kopfklinik bei Bedarf; in der Chirurgischen Klinik
Unterbringung Begleitperson
in Teilbereichen: im Zentrum für Kinder- und Jugendmedizin; bei Kindern in der Allgemeinen Psychiatrie des Zentrums für Psychosoziale Medizin; in der Kopfklinik nach Bedarf; in der Chirurgischen Klinik
Empfangs- und Begleitdienst für Patienten und Patientinnen sowie Besucher und Besucherinnen
ehrenamtliche "Lila Damen und Herren" in Teilbereichen; in der Kopfklinik und Medizinischen Klinik: nach Bedarf; NCT: zusätzlich Lotsendienst vorhanden
Seelsorge
bzgl. Christliche Kirchen, Islamische Klinikseelsorge
Fortbildungsangebote/Informationsveranstaltungen
in fast allen Bereichen; Patienteneducation, Arzt-Patienten-Tage: z.B. in der Chir. Klinik; Veranstaltungen in der Kopfklinik; Vorlesungen für die Öffentlichkeit: z.B. "Medizin am Abend"
Kinderbetreuung
täglich von 9 – 18 Uhr auch in den Ferienzeiten, außer am Wochenende und an Feiertagen
Beratung durch Selbsthilfeorganisationen
in fast allen Bereichen; z.B. Austausch mit Selbsthilfegruppen für Pat. mit Enterostoma und unterschiedliche Gruppen für Organtransplantierte i.d. Chir. Klinik; Zusammenarbeit d. Kopfklinik mit Selbsthilfeorg.; Selbsthilfe im NCT; weitere Links über Suchfunktion: Stichwort: "Selbsthilfegruppe"
Zwei-Bett-Zimmer
in Teilbereichen; z.B. in allen Fachabteilungen des Zentrums für Psychosoziale Medizin
Zwei-Bett-Zimmer mit eigener Nasszelle
in Teilbereichen, z.B. in allen Fachabteilungen des Zentrums für Psychosoziale Medizin, in der Kopfklinik, in der Orthopädie, in der Frauen- und Hautklinik
Universitätsklinikum Heidelberg
Im Neuenheimer Feld 672
69120 Heidelberg

Telefon: 06221 560
Fax: 06221 564544
E-Mail: [email protected]
Internetauftritt: www.klinikum.uni-heidelberg.de

Bilder und Videos hinzufügen
Bewertung hinzufügen